10 Gründe, warum Ihre Mitarb eiter eine neue Software wollen

0

Manchmal geht der Wunsch, eine Software einzuführen, gar nicht von der Leitungsebene aus, sondern kommt von unten. Folgende 10 Gründe könnten dafür sprechen, warum Ihre Mitarbeiter eine neue Software wünschen:

01: Keine Software vorhanden

Die händischen Arbeitsprozesse können beispielsweise zu umständlich sein, es können schnell Dinge vergessen werden und Kommunikation untereinander über Prozesse ist aufwendig. Die Mitarbeiter wünschen sich IT-Unterstützung, um besser arbeiten zu können.

02: Alte Software kann nicht alle Daten abbilden

Eine Standardsoftware gibt meistens die Felder vor, die je Datensatz erlaubt sind. Das kann zu Problemen führen, wenn Daten abgebildet werden sollen, die nicht im Schema vorhergesehen sind. Dazu gehören beispielsweise komplexere Lebenspartnerschafts-Modelle in Personen-Datenbanken, oder Sonderwünsche eines Kunden bei Angebots-Datenbanken.

03: Alte Software ist aufwendig zu bedienen

Werden neue Mitarbeiter eingeführt, müssen diese sich erst einmal in die Arbeitsweise in Ihrer Firma eingliedern. Setzen Sie zusätzlich noch eine Software ein, die komplexe Menüstrukturen und undurchsichtige Abläufe vorschreibt, ist der Frust groß. Am besten macht sich das bei Excel-Sheets bemerkbar, bei denen man durch eine falsche Eingabe das Blatt zerstört.

04: Alte Software schränkt zu sehr ein

Haben sich Ihre Prozesse gewandelt? Tragen die Mitarbeiter gar nicht mehr alle Daten in die Software ein, weil es nicht geht? Oder tragen sie zu viele Daten in die Notiz-Spalte ein, die sie eigentlich maschinell auswerten wöllten?

05: Plattform unpassend

Inzwischen ist MS Windows nicht mehr die einzige Plattform. Gerade wenn Ihre Mitarbeiter mobil unterwegs sind, werden Ihre Mitarbeiter keinen Windows 10-PC mehr mit sich führen, sondern eher ein Smartphone oder Tablet mit Android oder iOS. Doch auch auf dem PC-Markt gerät Windows ins Wanken, betrachtet man die vielen Web-basierten Anwendungen. Manchmal wünschen sich jedenfalls Ihre Mitarbeiter einfach, die Datenbank auf Reisen mitnehmen zu können.

06: Verknüpfung von Daten

Ihre Mitarbeiter schlagen gerne Daten nach und würden gerne, anstatt eine neue Suche in der Datenbank zu starten, einfach eine Verknüpfung anklicken. Vielleicht sogar eine Verknüpfung über die Software-Grenzen hinaus.

07: Neue Datenquellen

Die Prozesse in Ihrer Firma haben sich geändert, irgendwo ist eine neue Maschine aufgebaut, die Daten liefert, oder es gibt hilfreiche Datenquellen beispielsweise im Internet. Diese zusätzlichen Datenquellen anzapfen zu können, würde die Arbeit Ihrer Mitarbeiter erleichtern.

08: Umstrukturierung des Betriebs

Eine Software schreibt meist implizit Arbeitsweisen vor. Wollen Ihre Mitarbeiter aber anders arbeiten, als es die Software vorschreibt, kann eine neue Software, die die neuen Prozesse besser unterstützt, helfen.

09: Mehr verdienen

Bezahlen Sie Ihre Mitarbeiter nach Leistung, ist es in deren Interesse, effektiver zu arbeiten. Sie werden eine Software wollen, die sie in ihrer täglichen Arbeit besser unterstützt.

10: Design; Look&Feel

Auch das Auge isst mit! Blicken Ihre Mitarbeiter den ganzen Tag auf mausgraue Schaltflächen uralter Programme? Auch das kann betrüben und an Ihrer Firma zweifeln lassen. Geben Sie Ihren internen Datenverarbeitungs-Anlagen einen neuen Look!

https://launix.de/

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.