Aktuelle Studien belegen die Wirksamkeit von brainLight-Systemen

0

Die Aussagen von vier aktuellen Studien erleichtern auch Unternehmen die Entscheidung, die Entspannungssysteme der brainLight GmbH im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) zu implementieren. Lange Zeit galt es als umstritten, ob der Return on Invest (ROI) von Entspannungsmaßnahmen im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) existent ist. Jetzt hat die brainLight GmbH das Marktforschungsinstitut EuPD Research mit einer Studie zum Thema beauftragt. Als Fazit der im November dieses Jahres veröffentlichten Ergebnisse lassen sich sowohl im Hinblick auf die Gesundheit als auch auf die Leistungsfähigkeit leichte bis mittelstarke Verbesserungen feststellen. Am stärksten waren Verbesserungen im Bereich der Rückengesundheit, der inneren Ausgeglichenheit und der Konzentrationsfähigkeit zu verzeichnen. Dadurch lässt sich der Return on Invest der brainLight- Entspannung nachweisen. Darüber hinaus belegte die Gesundarbeiter-Studie, welche von September 2011 bis März 2012 lief, einen hochsignifikanten Stressabbau um 20 Prozent nach einer brainLight-Anwendung. Bei 81,5 Prozent der Probanden konnte diese Stress reduzierende Wirkung über einen Herzratenvariabilitätsscanner festgestellt werden. Hier arbeitete die brainLight GmbH mit der Hochschule Furtwangen University, namentlich Prof. Kohl und der studentischen Unternehmensberatung IB-Consulting sowie der Schwenninger Krankenkasse zusammen.

Weitere Studien belegen die Wirksamkeit

Auch von der Studie der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg liegen sehr gute Resultate vor. Untersucht wurde eine effektive Pausengestaltung, um Konzentration und Aufmerksamkeit zu steigern. Mit an Bord war unter anderem die Anwendung auf einem brainLight-System. Nach der Anwendung steigerte sich die Konzentration bei den Probanden um durchschnittlich 24 Prozent. Die Entspannung bei ihnen nahm mit brainLight um durchschnittlich 79 Prozent zu. Darüber hinaus fand in einem BRK Pflegeheim in Kooperation mit der Hochschule Heilbronn unter der Leitung von Prof. Tiebel eine Erhebung statt. Zentrale Fragestellung: Lassen sich Inhalte aus einem EQ-Seminar via brainLight-Anwendung vertiefen? Die Frage lässt sich mit einem klaren „Ja“ beantworten, denn nach einer vierwöchigen Nutzung des Systems im Anschluss an das Seminar konnten noch 91 Prozent der Probanden Inhalte aus diesem abrufen. Dies ist ein Plädoyer dafür, die Systeme als Unterstützung zu Schulungszwecken einzusetzen. Eine Anwendung läuft folgendermaßen ab: Zunächst startet eine einführende Shiatsu-Massage, die Rücken, Po und Waden sowie die Füße massiert. Als Add-on folgt nun die audio-visuelle Licht- und Tonentspannung über Visualisierungsbrille und Kopfhörer, woran sich eine Massage des Nackens anschließt und das jeweilige Programm beendet. Mit folgenden Ergebnissen:

I. Unmittelbare Wirkungen einer Anwendung:
● Sofortiger Stressabbau
● Ersatz für ca. 2 Stunden Schlaf (tiefe Regeneration)
● Aufnahme und Vertiefung von Lerninhalten ins Langzeitgedächtnis
II. Mittelfristige Wirkungen nach ca. 5 Anwendungen:
● Mehr Stressresistenz und höhere Belastbarkeit
● Bessere Leistungen
● Mehr geistige Klarheit und richtige Entscheidungen
III. Langfristige Wirkungen je nach Regelmäßigkeit:
● Konzentrationssteigerung
● Steigerung der Gehirnaktivitäten
● Tägliche Probleme werden als Aufgabe, Chance und Herausforderung gesehen

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Eine Antwort verfassen