Apple gibt Quartalszahlen bekannt, Aktie fällt trotz Gewinne

0

Apple hat am Dienstag die Wirtschaftszahlen für das dritte Quartal bekannt gegeben. Trotz Gewinn, fällt der Aktienkurs. Im Vergleich zum letzten Quartal sehen die Zahlen im Allgemeinen auch nicht rosig aus. Apple konnte somit die Erwartungen der Analysten und Aktionäre nicht erfüllen. Immerhin, das Unternehmen hat heute sein neues OS X Mountain Lion als Download zur Verfügung gestellt.

Dienstagmittag musste sich das Unternehmen aus Cupertino den Aktionären stellen und seine Quartalszahlen bekannt geben. So erzielte das Unternehmen im dritten Quartal (April bis Juni 2012) einen Gewinn von 8,8 Milliarden US-Dollar (7,3 Milliarden Euro) bei einem Umsatz von 35 Milliarden US-Dollar. Etwas Rückläufig, denn im zweiten Quartal waren es noch 39,2 Milliarden Umsatz und 11,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Obwohl Apple damit im Vergleich zum Vorjahr zulegen konnte, hatten Analysten höhere Ziele gesteckt. Erwartet wurden 37 Milliarden Umsatz, somit fiel die Aktie.

Großteil des Umsatzes kommt von außerhalb der USA, Computer-Sparte baut ab

Den größten Umsatz (62 Prozent) macht Apple inzwischen außerhalb der USA und die Geräte sind in bis zu 200 Ländern erhältlich. Dabei hat die iPhone-Sparte für Apple die größte Bedeutung. Das ursprüngliche Produkt, der Mac, ist rückläufig. Zwar konnte Apple den Verkauf um zwei Prozent steigern, jedoch sind die vier Millionen verkauften Einheiten im Vergleich zum Rest Peanuts. So ging allein das iPad im dritten Quartal 17 Millionen Mal über die Ladentheke. Das iPhone wurde knapp 26 Millionen Mal verkauft. Die Apple-Laptops machen übrigens den größten Teil der Mac-Sparte aus. Apples MP3-Player der iPod-Serie ist ebenfalls rückläufig. So wurden mit 6,8 Millionen Stück, knapp zehn Prozent weniger verkauft, als im Vorjahresquartal. Trotz schlechterer Zahlen: Apple hat 117 Milliarden US-Dollar an flüssigen Mitteln.

Mountain Lion heute erschienen

Apple CEO Tim Cook war bei der Bekanntgabe jedoch zuversichtlich. So seien noch einige neue und „amazing“ Produkte in der Pipeline. Heute wurde das neueste Mac OS X namens Mountain Lion veröffentlich. Die größte Veränderung ist die Integration einiger iOS Funktionen in das Desktop-Betriebssystem, mehr allerdings nicht. Im Herbst kommt dann iOS 6 hinzu und den Gerüchten zufolge erscheint zeitgleich das neue iPhone – eventuell sogar ein neues und zudem kleines iPad (mini).

Via: TheVerge, Apple Pressemitteilung

Bildrechte-Teaser: Netbooknews

Share.

Eine Antwort verfassen