artec technologies AG: Daten sind das Öl der Zukunft

0

+ Großauftrag für TV/Radio-Sendemitschnitt- und Nachweissystem in Auslieferung
+ Hoher Auftragseingang in 2015 sollte sich auch 2016 fortsetzen

Diepholz/Bremen – 02. November 2015: Für die artec technologies AG (ISIN DE0005209589), Spezialist für die Speicherung und Auswertung von Echtzeitinformationen aus unterschiedlichsten Quellen von Fernsehen bis Internet, startet mit der Auslieferung eines Großauftrags in die traditionell wichtige Jahresendsaison. Im Februar 2015 hatte der Big Data-Spezialist den Zuschlag zur Lieferung eines komplexen TV/Radio-Sendemitschnitt- und Nachweissystems (Media Monitoring) in einem internationalen Ausschreibungsverfahren der Communications and Media Commission (CMC) Irak erhalten. Das Volumen des Auftrags der unabhängigen Medienregulierungsbehörde liegt im mittleren sechsstelligen Euro-Bereich. Durch den Zahlungseingang per Vorkasse sind nunmehr die Bedingungen zur Fertigung und Auslieferung des Auftrages noch im laufenden Jahr erfüllt; damit wird der Auftrag zum deutlich zweistelligen Umsatzwachstum beitragen. Bis zum Jahresende plant die artec technologies AG die Umsetzung weiterer Aufträge und erwartet den Eingang neuer Orders.

„Der Auftrag von der CMC ist ein Musterbeispiel für unsere operative und strategische Geschäftsentwicklung in internationalen Märkten“, sagt Thomas Hoffmann, CEO der artec technologies AG. „Das Ordervolumen für Systemlösungen im Media- und Broadcastbereich hat sich im aktuellen Geschäftsjahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt.“ Auch für das kommende Jahr rechnet die artec mit deutlich steigenden Auftragseingängen unter anderem von Fernsehanstalten und öffentlicher Institutionen. Besonders hervorzuheben ist das große Interesse von Institutionen aus Katar an der Errichtung einer im Markt einzigartigen Echtzeit TV-Suchmaschine. Das Konzept wurde vergangene Woche in Doha vorgestellt.

Mit der Vision „Daten sind das Öl der Zukunft. Wir vernetzen Menschen und Daten und vereinfachen auf diese Weise Kooperationen und Wissensverteilung“ hat artec technologies AG ein Konzept mit Unterstützung von Kooperationspartnern entwickelt, das ganz neue Maßstäbe in der Speicherung, Auswertung und Auslieferung von Echtzeitinformationen bietet.
Dies umfasst Daten aus Fernsehen, Video, Radio, Internet TV und anderen Quellen wie z.B. Social Media (Big Data Analyse). Die Auslieferung der Informationen erfolgt nach einer Watchlist durch den Nutzer auf seinen mobilen Endgeräten. Dabei werden mehrere Optionen in der Qualität der ausgelieferten Information zur Verfügung stehen. So wird beispielsweise die automatische Sprachübersetzung von Treffern möglich sein. Thomas Hoffmann: „Die artec TV-Suchmaschine wird ein Novum im Markt sein. Wir profitieren heute von unserer jahrelangen F&E-Tätigkeit und der in den vergangenen Jahren massiv verbesserten weltweiten IT-Infrastruktur. Unsere große Stärke besteht darin, Produktgruppen aus eigenen Technologien und von Partnern anzubieten, die nicht nur miteinander harmonieren und so ein umfangreiches Spektrum an TV/Audio Datenanalyse für Nutzer bereitstellen, sondern auch für Kunden leicht beherrschbar sind.“

Über die artec technologies AG
Die artec technologies AG aus Diepholz/Deutschland ist Spezialist für die Speicherung, Auswertung und Auslieferung von Echtzeitinformationen aus Fernsehen, Video, Radio, Internet TV und anderen Quellen wie Social Media ermöglicht (Big Data Analyse). Das börsennotierte Unternehmen entwickelt und produziert innovative Software- und Systemlösungen für die Übertragung, Aufzeichnung und Auswertung von Video-, Audio- und Metadaten in Netzwerken und Internet. Kunden nutzen seit dem Jahr 2000 die Produktplattformen MULTIEYE® für High Definition Videosicherheitslösungen und XENTAURIX® für Media & Broadcast Streaming und Recording Anwendungen. artec bietet seinen Kunden einen Komplettservice (Projektierung, Inbetriebnahme, Service & Support) sowohl für die Standardprodukte als auch die Sonderentwicklungen an. Weitere Informationen unter: www.artec.de

 

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.