Augmented Reality für Industrieunternehmen

0

Die Initiative Mittelstand im Gespräch mit Dirk Schart von der RE’FLEKT GmbH. Auch RE’FLEKT ONE gehört zu den Besten in der Kategorie Branchensoftware. Mit der Software-Plattform lässt sich einfach und kostensparend Augmented Reality erstellen – Industrieunternehmen sind damit in der Lage, ihren Kunden Visualisierungen und Anleitungen interaktiv zu bieten.

Ihr Produkt gehört zu den Besten in Ihrer Kategorie beim INNOVATIONSPREIS-IT 2015. Können Sie uns Ihre Lösung in drei prägnanten Sätzen beschreiben?

RE’FLEKT ONE ist eine Software-Plattform, mit der Industrieunternehmen kostensparend Augmented Reality erstellen können: standardisiert und ohne jegliche Programmierkenntnisse. Vier Module ermöglichen hochwertige Visualisierung für Produktion, Maintenance, Technische Dokumentation, Training und Marketing. Zahlreiche Schnittstellen schaffen die Grundlage für eine optimale Anbindung an vorhandene IT-Infrastrukturen.

Was ist aus Ihrer Sicht das Innovative an Ihrer IT-Lösung?

Bisher mussten Augmented Reality-Applikationen individuell programmiert werden, was hohe Kosten und einen enormen Zeitaufwand bedeutete. Mit RE’FLEKT ONE produzieren Unternehmen selbst Augmented Reality – in gewohnter Software, wie z.B. mit Redaktionssystemen. Damit sind Unternehmen in der Lage, ihren Kunden und Mitarbeitern interaktive Visualisierungen und Anleitungen zu bieten.

Warum braucht ein Unternehmen eine Lösung wie Ihre und welche Vorteile bietet sie mittelständischen Unternehmen?

Im Zeitalter von Big Data und Informationsflut verbringen Unternehmen viel Zeit damit, die richtige Information zu suchen und zu finden. Mit RE’FLEKT ONE und Augmented Reality sparen Unternehmen Zeit und Geld. Wir bringen die Informationen immer genau dorthin, wo sie gebraucht werden – zur richtigen Zeit, an den passenden Ort, auf dem richtigen Mobilgerät.

Wie lange dauerte die Entwicklung Ihrer innovativen Lösung und planen Sie weitere Optimierungsmaßnahmen?

Die Entwicklung von RE’FLEKT ONE erfolgte in Kooperation mit Bosch Automotive Service Solutions und lief über mehr als ein Jahr. Die ONE-Plattform erhält in Updates weitere Schnittstellen zu bekannten IT-Umgebungen. Gleichzeitig werden laufend neue Funktionen integriert.

Welche fünf Keywords würden Sie mit Ihrer Lösung verbinden?

Augmented Reality

Automatisierung

Visualisierung

Software-Plattform

Integration

Wie wichtig ist für Sie die Teilnahme an Wettbewerben wie dem INNOVATIONSPREIS-IT?

Zunächst sind wir sehr stolz darauf, dass wir zu den besten Lösungen unserer Kategorie beim INNOVATIONSPREIS-IT gehören. Das zeigt uns, dass RE’FLEKT ONE einen deutlichen Mehrwert für die Industrie bringt und spornt uns auch für die Zukunft weiter an.

Welche Rolle spielt das Thema „Innovation“ Ihrer Meinung nach für den Mittelstand?

Unser Mittelstand ist schon sehr innovativ, das sollten wir nicht vergessen. Insbesondere der Automobil- sowie der Maschinenbau sind auf einem hohen Niveau. Wenn es um völlig neue Technologien geht fehlen dem Mittelstand Ressurcen, um ausgiebig testen und implementieren zu können. Dann bleibt man lieber bei herkömmlichen Tools. Genaus aus diesem Grund haben wir RE’FLEKT ONE entwickelt: eine Plattform, die es den Unternehmen ermöglicht, Augmented Reality kostengünstig einzusetzen.

Wie schafft es Ihr Unternehmen, dauerhaft innovativ zu bleiben? Wie sieht Ihre Zukunftsplanung aus?

Wir befassen uns tagtäglich mit neuen und disruptiven Technologien. Ob Augmented Reality, Virtual Reality oder Wearables. In der Entwicklung sind Prozesse und Methoden wie „Lean“ und „Agile“ für uns völlig normal. Schnelles Prototyping, Nutzertests und Sprints sorgen für permanente Innovation und Evaluation. Einer der Gründe warum gerade große Unternehmen unsere Expertise und Schnelligkeit schätzen. Neben der Weiterentwicklung von ONE läuft bereits die nächste Produktentwicklung: TeleServices. Eine Anwendung, mit der Unternehmen Reparatur und Wartung beschleunigen und damit Stillstand verringern.

 

Weitere Informationen zur Lösung finden Sie hier

 

Share.

Eine Antwort verfassen