AZS System AG zeigt digitale Lösungen in der Per-sonalarbeit auf der Zukunft Personal 2016

0

Vom 18. und 20. Oktober zeigt AZS System AG auf der Zukunft Personal 2016 Lösungen für den Bereich Personalwirtschaft in einer digitalisierten Arbeitswelt. Der führende Anbieter für Personalmanagementlösungen, Zeitarbeit und Zutrittskontrolle präsentiert in Köln das vollständige Angebot am Stand E20 in Halle 3.2.

Die Zukunft Personal stellt die Messe unter das Motto „Arbeiten 4.0“. Vom 18. -20. Oktober geht es in vier Hallen der Koelnmesse um die künftige Rolle der Beschäftigten in einer digitalisierten Arbeitswelt. AZS System AG zeigt in Köln auf, wie die digitalen Lösungen für die Arbeitsorganisation und das Recruiting von Mitarbeitern bereits heute Erleichterungen in den Arbeitsalltag bringen. Erfolg durch Überzeugung und Akzeptanz – entsprechend der Kundenbedürfnissen und den Anwenderwünschen wurde das Personalinformationssystem Peris 3010 sowie die Zeiterfassung Time 3010 nochmals erweitert und verbessert.

Mit den Lösungen der AZS System AG wird der gesamte Prozess der Personalverwaltung abgedeckt – Personalwirtschaft, Online-Bewerberportal und Zeiterfassung. Wie einfach mittelständische Unternehmen und die öffentliche Verwaltung die Kosten für IT im Griff behalten und flexible Arbeitszeitmodelle umsetzen, zeigen die Hamburger IT-Spezialisten am Stand E20 in Halle 3.2.

Arbeitserleichterung und Übersicht verschafft das Online-Bewerberportal: Freie Stellen auf der Website und Jobportalen werden automatisch veröffentlicht. Die Bewerberdaten und verbundene Dokumente stehen sofort zur weiteren Verwendung zur Verfügung. Effizient und verlässlich unterstützt die digitale Personalakte – das lästige Durchsuchen von Aktenschränken ist Vergangenheit, denn die elektronische Personalakte bildet die Grundlage für effizientes Personalmanagement. Einfach und transparent bietet Peris 3010 das komfortable Verwalten von Fortbildungsmaßnahmen, Mitarbeitergesprächen, Lebensläufen, Sprachkenntnissen und anderen Zusatzqualifikationen per Mausklick. Dynamisch und vorausschauend übernimmt Peris 3010 alle relevanten Mitarbeiter- und Stellendaten aus bestehenden Systemen, eine redundante Erfassung der Daten wird vermieden. Über die Basisdaten hinaus enthält das Mitarbeiterprofil unter anderem Informationen über Werdegang, Projekterfahrungen, Weiterbildung und Sprachkenntnisse. So erspart die Personalmanagementlösung Doppelerfassungen und bietet gleichzeitig Zugriff auf alle Daten, die für die verschiedensten Auswertungen benötigt werden. Funktionale, rollenbasierte Rechte und organisatorische Zugriffsrechte regeln Verantwortlichkeiten im Personalbereich. Zusätzlich unterstützen Vertragsdaten- und Organisationmanagement die Bearbeitung von Personalprozessen mit mehreren Beteiligten.

Als weiteres Highlight präsentiert AZS System AG am Stand E20 in Halle 3.2 die praxisbewährte Zeiterfassung und -auswertung Time 3010. Das modulare branchenunabhängig einsetzbare System unterstützt die Weitergabe der Daten zu allen gängigen Lohn- und Gehaltsprogrammen mit integrierten Übergabe-Schnittstellen. Die Zeiterfassung Time 3010 ist funktional sehr breit aufgestellt. Sie bündelt alle Informationen und gibt die Möglichkeit, Daten nach den individuellen Gegebenheiten im Unternehmen zu bearbeiten, weiterzuleiten oder auszuwerten. Alle anfallenden Aufgaben wie Gleit- und Teilzeit, Kontenführung für die Jahresarbeitszeit, Pausenregelungen, komplexe Schichtmodelle, automatische Feiertagsvorplanung und Feiertagsverrechnung werden abgebildet.

Bereits seit 1989 entwickelt AZS System AG Softwarelösungen für die Industrie und öffentliche Verwaltung. Die digitalen Lösungen greifen wie Zahnräder eines Uhrwerks ineinander und unterstützen die Zusammenarbeit und Personalentwicklung in Unternehmen. Die offene Architektur der modularen Systemlösung bietet ferner durch Integration und der Kombination von bestehenden Komponenten eine hervorragende Investitions- und Zukunftssicherheit

http://azs.de/index.php?loesungen

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.