Bau und Betrieb von Hotels + Spas

0

Innovative Konzepte, zukunftsfähige Architektur und ein stimmiger Wellness-Bereich sind wesentliche Wohlfühlfaktoren für Gäste in Hotels. Die Hoteliers haben darüber hinaus Effizienz, Nachhaltigkeit und Kosten im Blick.

Die Fachtagung „Bau und Betrieb von Hotels“ befasst sich in diesem Jahr mit den aktuellen Trends im Hotelbau sowie den Erfolgsfaktoren bei Neu- und Umgestaltung. Neben vielen Fachbeiträgen werden auch zahlreiche Best Practice-Lösungen vorgestellt. So präsentiert etwa das Holiday Inn sein Open Lobby Concept, das im laufenden Betrieb umgesetzt wurde. Und die geschäftsführenden Gesellschafter des Kempinski Frankfurt-Gravenbruch 2.0 gewähren tiefe Einblicke, wie der Relaunch gelang.

Die Teilnehmer besichtigen das Novotel München City Arnulfpark, das Super 8 München West und das Arthotel ANA DIVA.

Die Fachtagung „Bau und Betrieb von Spas und Wellnessanlagen“ schließt sich an obige Veranstaltung an. Aktuelle Trends bei Spa-Konzepten und viel Praxiserfahrung werden dargestellt und diskutiert. Da die Kostenkontrolle wesentlich für die Wirtschaftlichkeit von Wohlfühloasen ist, lernen die Teilnehmer wesentliche Kennzahlen und Benchmarks kennen. Die Teilnehmer erleben und diskutieren zudem, was eine optimale räumliche Gestaltung und moderne Beleuchtungskonzepte ausmacht.

Zwei Must-Visit-Events für alle, die sich beruflich mit Hotel + Wellness befassen!

Bau und Betrieb von Hotels
am 07. + 08. September 2016 in München
www.management-forum.de/hotel

Bau und Betrieb von Spas und Wellnessanlagen
am 09. September 2016 in München
www.management-forum.de/spa

http://www.management-forum.de/seminar/bau-und-betrieb-von-hotels-2/

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.