Bill Gates: Surface kann auch für Apple interessant werden

2

Kürzlich gab Bill Gates ein Interview an Charlie Rose. In dem knapp einstündigen Gespräch äußerte Gates sich zu Steve Jobs und dem iPad-konkurrenten Surface. Zwar zollt er im Video Steve Jobs Respekt, ist sogar der Meinung, dass das iPad ein gutes Gesamtpaket biete, doch mit dem Surface würde Microsoft einen „ganz neuen Weg beschreiten“.

Gleich zu Beginn des Gesprächs bereut er es ein wenig, dass er die Idee rund ums Tablet zu einem Zeitpunkt hatte, der für die Masse anscheinend zu früh kam. Bill Gates, der seit 2008 nicht mehr für Microsoft tätig ist, spricht in dem Interview überwiegend über die Arbeit der Bill- und Melinda-Gates-Stiftung. Einige Fragen zu Apple und Microsoft beantwortete Gates aber dann doch. So würdigt er die Arbeit von Steve Jobs und sagt, dass das iPad ein gutes Gesamtpaket abgeben würde. Andererseits sollte Apple sich mal das Surface anschauen. „Es könnte für das Unternehmen aus Cupertino interessant sein.“

Surface wegweisend

Gates ist der Meinung, dass das Surface „wegweisend ist“. Geht es nach ihm, bringt es das Beste aus zwei Welten zusammen. Gates ist zudem auf das bald erscheinende Betriebssystem Windows 8/RT stolz. Fakt ist: Surface erscheint zusammen mit Windows 8 bereits im Herbst 2012. Das OS wird erstmals die Brücke zwischen PC und Tablet schlagen. Mit einer funktionierenden Synchronisation zwischen Smartphone, Tablet, Heim-PC sowie dem Arbeitsplatz könnte dies ein „Gamechanger“ werden. In einem Kommentar haben wir uns zum Surface bereits geäußert.

Was ein wenig überraschte: Auch zu dem Börsengang von Facebook äußerte sich Gates. So sei der Börsengang 1986 von Micrososft nicht mit dem von Facebook vergleichbar, da die Ausgangsbedingungen völlig unterschiedlich waren. „Selbst wenn Facebook an Wert verliert, das Produkt bleibt großartig.“

Share.

2 Kommentare

  1. Pingback: Microsoft wird mit der Surface-Tastatur massiv verdienen | MIT

  2. Pingback: Microsoft Surface für 199 US-Dollar? “Shut up and take my money!” | MIT

Eine Antwort verfassen