brainLight: BGM-Studienprojekt mit neuen Ergebnissen

0

Nahezu 4.000 Mitarbeiter*innen aus 163 Unternehmen nahmen bisher erfolgreich teil

Für das awardprämierte brainLight-Projekt „Mehr Gesundheitskompetenz durch nachhaltige Sensibilisierung“ präsentierte die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) jetzt neue Ergebnisse. Es handelt sich dabei um eine buchbare Gesundheitsförderungsmaßnahme der brainLight GmbH mit einer Dauer von jeweils 12 Wochen. 3.916 Mitarbeiter*innen aus 163 Unternehmen haben seit dem Studienprojektbeginn in 2016 daran teilgenommen. Die Firmen konnten so auch den Erfolg ihrer BGM-Maßnahmen kurzfristig messen und abbilden lassen.

Das Ziel des Projektes „Mehr Gesundheitskompetenz durch nachhaltige Sensibilisierung“
Vor dem Hintergrund des Präventionsgesetzes hatten sich die brainLight GmbH und deren Kooperationspartner H-BRS das Ziel gesetzt, die Arbeitswelt und das BGM zielgerichteter und effizienter zu gestalten. Dazu implementiert der Entspannungsdienstleister in den teilnehmenden Unternehmen brainLight-Komplettsysteme. Teilnehmende Mitarbeitende sind eingeladen, die brainLight-Entspannung kennen zu lernen, damit Stress abzubauen sowie neue Motivation und Energie zu tanken. Darüber hinaus werden sie in ihrem Gesundheitsverhalten positiv beeinflusst. Dies kann die Arbeitsfähigkeit stimulieren.

Was macht das Projekt einzigartig?
So gefiel knapp 91 Prozent der Teilnehmer*innen die jeweils 12 Wochen dauernde Maßnahme gut bis sehr gut. Dieser hohe Wert mag daran liegen, dass die im Projekt angebotene Maßnahme niedrigschwellig ist. Die kursartig aufgebauten Programme, wie z.B. Stress- und Ressourcenmanagement sowie gesunde Ernährung, lassen sich per Knopfdruck abrufen, nachdem Anwender*innen auf dem Shiatsu-Massagesessel Platz genommen haben. Neben der Vermittlung gesundheitsförderlicher Inhalte und Übungen relaxt das synergetisch verbundene audio-visuelle Entspannungssystem durch Licht- und Tonimpulse via Visualisierungsbrille und Kopfhörer. Die Impulse harmonisieren die Gehirnwellen – eine tiefe Regeneration wird möglich.

Positives Fazit spricht für eine Teilnahme
Darüber hinaus sprechen die Ergebnisse nach knapp sechs Jahren Projektdauer für die Teilnahme an dem Projekt: Rund 88 Prozent der Teilnehmenden wurden positiv in ihrer Einstellung zur Gesundheit und ihrem Gesundheitsverhalten beeinflusst. Mehr als 84 Prozent bestätigen eine Verbesserung der psychischen Arbeitsfähigkeit. Mehr als 89 Prozent verspüren einen Nutzen der Maßnahme für die Bewältigung der Herausforderungen im beruflichen Alltag. Wir haben dazu bei der Stadt Celle nachgefragt, die das Projekt in ihre Betriebsabläufe implementiert hat. Lesen Sie hier den Beitrag dazu.

Award-prämiertes Projekt
Das Projekt wurde mit dem INDUSTRIEPREIS 2018 gekürt und ging in die brainLight-Bewerbung zum German Brand Award 2019 ein. Die brainLight GmbH ging mit einem Doppelgewinn aus diesem Wettbewerb hervor. Im August 2020 war das Projekt Teil der erfolgreichen Bewerbung zum Innovationspreis Ergonomie 2020. Die brainLight GmbH wurde auch hier ausgezeichnet.

www.brainlight.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.