BREKOM – Siegerinterview

0

Interviewpartner: Dr. Norbert Schulz, BREKOM GmbH, Geschäftsführer

1. Ihr Produkt ist Sieger beim INNOVATIONSPREIS-IT 2017. Können Sie uns Ihre Lösung in drei prägnanten Sätzen beschreiben?

BREKOM bietet mit seinem Security Operation Center (SOC) spezielle Dienstleistungen für die umfassende IT-Sicherheit in drei Schwerpunkten an: Verhinderung und Erkennung, Reaktion und Analyse sowie Schadensbegrenzung.
Ein eigenes Security Operation Center prozessual umzusetzen und mit Fachpersonal
redundant auszustatten ist für viele mittelständische Unternehmen zu aufwendig und teuer.
Für sie bringt die Zusammenarbeit mit BREKOM vielfältige Vorteile durch einen geringeren
Handlings-Aufwand für den ganzheitlichen Betrieb und die Überwachung der Security-
Infrastruktur.

2. Was ist aus Ihrer Sicht das Innovative an Ihrer IT-Lösung?

Für unsere Lösung SOC haben wir eine eigene Betriebsplattform entwickelt: Den System
Operation Manager (SOM). Dieser stellt auf Basis einer Datenbank alle notwendigen
Funktionen für einen effizienten Betrieb bereit, z. B. Verwaltung der Zugangsdaten und
Systemdokumentation. Abgeleitet aus Normen und Standards wie ISO, BSI und ITIL sind die
Vorgehensweisen weitestgehend standardisiert. Somit wird die Revisionsfähigkeit
sichergestellt.

3. Warum braucht ein Unternehmen eine Lösung wie Ihre und welche Vorteile bietet sie
mittelständischen Unternehmen?

Durch Industrie 4.0 entstehen mit der Vernetzung von Maschinen, Produktionsanlagen und
ERP-Systemen hochflexible Produktionsprozesse, die in Echtzeit gesteuert und überprüft
werden können. Erfolgreiche Angriffe vermindern die Produktivität, verletzen Betriebsgeheimnisse
und gefährden die Werte des Unternehmens. Die Erkennung und der Schutz vor
solchen Szenarien erfordern ein hohes Know-how, strukturierte Prozesse und IT-Spezialisten.
Aus Kostengründen kann all dies von mittelständischen Unternehmen oft nicht unterhalten
werden. Hier hat BREKOM mit dem SOC eine bezahlbare, standardisierte Betriebslösung
entwickelt.

4. Wie lange dauerte die Entwicklung Ihrer innovativen Lösung und planen Sie weitere
Optimierungsmaßnahmen?

Wir können mittlerweile auf eine Erfahrung von über 10 Jahren zurückblicken beim Betrieb
von gemanagten Firewall-Systemen für Kunden als Basis unserer heutigen Lösung. Vor drei
Jahren haben wir erkannt, dass die Erkennung und der Schutz vor heutigen Cyber-Attacken
mehr erfordern als die klassischen regel- oder signaturbasierten Erkennungssysteme von Firewalls zu leisten im Stande sind. Daher haben wir für das SOC eine eigene Betriebsplattform entwickelt: Den System Operation Manager (SOM). Die Entwicklung wird kontinuierlich fortgesetzt. Gerade wurden beispielsweise automatisierte Reportingfunktionen für den Kunden ergänzt.

5. Wie wichtig ist für Sie die Teilnahme an Wettbewerben wie dem INNOVATIONSPREIS-IT
und was bedeutet ein solcher Preis für Ihr Unternehmen und Ihre Arbeit?

Wir streben stets nach einem hohen Innovationscharakter bei der Entwicklung von Lösungen
für unsere Kunden. Der Innovationspreis-IT zeigt durch die Prämierung, dass diese Lösung
für den Mittelstand und darüber hinaus einen hohen Innovationswert aufzeigt. Somit ist der
Preis eine Anerkennung und Wertschätzung für die gute Arbeit unserer Mitarbeiter. Wir
schätzen die Reichweite, Bekanntheit und das Renommee des Preises.

6. Welche Rolle spielt das Thema „Innovation“ Ihrer Meinung nach für den Mittelstand?

Wir arbeiten als IT- und TK-Dienstleister in einer sehr innovativen Branche, die durch die
digitale Transformation und Industrie 4.0 in den nächsten Jahren vor großen Veränderungen
steht. Die Chancen der Digitalisierung wollen wir auch für unsere mittelständischen Kunden
heben. Das Thema IT-Sicherheit spielt dabei eine sehr wichtige und verantwortungsvolle
Rolle. Hier freuen wir uns, mit unserer Lösung SOC eine auf die Bedürfnisse des Mittelstands
abgestimmte Lösung im Portfolio zu haben.

7. Wie schafft es Ihr Unternehmen, dauerhaft innovativ zu bleiben? Wie sieht Ihre
Zukunftsplanung aus?

Wir haben uns auf Lösungen für die IT- und TK-Infrastruktur spezialisiert. Mit einer
überschaubaren Größe von 140 Mitarbeitern stehen wir im täglichen Austausch mit unseren
Kunden und kennen ihre Herausforderungen. Dies ermöglicht uns eine schnelle und
individuelle Betreuung und kontinuierliche Entwicklung von technisch und wirtschaftlich
optimalen Lösungen für unsere Kunden. Um weiter zu wachsen, sind wir ständig auf der
Suche nach neuen Trends und Entwicklungen. Außerdem überprüfen wir laufend unsere
Strategie und korrigieren diese bei Bedarf. Diese Vorgehensweise gibt uns Recht. So sind wir
letztes Jahr von der London Stock Exchange als eines von 170 deutschen KMU mit dem Preis
„1.000 Companies to Inspire Europe“ ausgezeichnet worden.

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Eine Antwort verfassen