ConAktiv Mobile4: Fragen an Entwickler Sascha Stumm

0

Herr Stumm, wie stellen Sie sicher, dass ConAktiv Mobile4 für alle Anwender trotz unterschiedlicher Endgeräte immer gleich benutzerfreundlich bleibt?
Extra dafür haben wir eigene Paradigmen in die Entwicklung einfließen lassen. Für die Smartphone-Variante war uns zum Beispiel wichtig, dass alle Funktionen sofort entdeckbar sind. Das heißt, keine Funktion ist versteckt. Jede Funktion ist am Smartphone sofort sichtbar, ohne dass ein Nutzer erst Elemente verschieben muss.

Was bietet ConAktiv Mobile4 den Anwendern, wenn sie Menüs, Eingabemasken oder Listen so individuell wie möglich anpassen möchten?
Der hohe Individualisierungsgrad war schon immer eines unserer Kernelemente bei ConAktiv. Deshalb lässt sich selbstverständlich auch ConAktiv Mobile4 in Design und Funktionalität vollständig an die branchenspezifischen Bedürfnisse anpassen. Unternehmen liefern wir eine sinnvolle Konfiguration aus, mit der sie sofort loslegen können. Oder die Anwender entscheiden sich dafür, ConAktiv Mobile4 ganz nach ihren Bedürfnissen zu konfigurieren.

Wo macht ConAktiv Mobile4 seinen Nutzern die Bedienung der Oberfläche noch ein bisschen leichter?
Kunden werden durchgängig in ConAktiv Mobile4 von vielen Automatismen unterstützt. Das gilt für die Konfiguration, in der wir ConAktiv Mobile4 ausliefern, genauso wenn Anwender individuelle Anpassungen vornehmen. Und natürlich werden diese individuellen Konfigurationen immer automatisch an die Bildschirmgröße der verschiedenen Ausgabegeräte angepasst.

Alle Fragen rund um die Unternehmenssoftware ConAktiv beantwortet Ihnen das Connectivity-Team in Mannheim. Alle Infos unter www.conaktiv.de

https://conaktiv.de/mobile/

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.