CooperVision führt die MyDay® multifocal Einmalkontaktlinse mit dem innovativen Binocular Progressive System™ ein

0

Das System mit einem Drei-Additionen-Multifokaldesign sorgt für optimale Sicht in allen Entfernungen, für Jungpresbyope bis hin zu Personen mit fortgeschrittener Presbyopie.

Die beliebte MyDay® Premium-Einmalkontaktlinsenfamilie bekommt im September bedeutenden Zuwachs: Mit der MyDay® multifocal lanciert das Unternehmen ein weiteres Produkt im attraktiven Multifokalkontaktlinsen-Segment. Die neue Silikonhydrogel-Einmalkontaktlinse ist die erste Kontaktlinse, bei der das CooperVision® Binocular Progressive System™ zum Einsatz kommt. Bei diesem werden verschiedene Additionsdesigns verwendet, um das Sehen für alle Stadien der Presbyopie zu optimieren1.

„Kontaktlinsenträger und -trägerinnen sind heute sehr aktiv und mobil, aber mit fortschreitendem Alter und dem Beginn der Presbyopie wird das Sehen in der Nähe zunehmend schwieriger. Häufig wird dann auf Lesebrillen zurückgegriffen, die über den Kontaktlinsen getragen werden. Manche steigen auch ganz aus der Kontaktlinse aus. Angesichts der Vielzahl der zu berücksichtigenden Faktoren benötigen Presbyope eine Kontaktlinse, die eine ausgezeichnete Sehqualität, einen hohen Tragekomfort, ein einfaches Handling und gesunde Augen garantiert”, erklärte Petra Zapsky, Head of Professional Service von CooperVision. Mit der MyDay® multifocal sei das gelungen.

„Unsere neue MyDay® multifocal ist ideal, sowohl für Jungpresbyope als auch für Personen mit fortgeschrittener Presbyopie, die nach einer Möglichkeit suchen, weiterhin oder wieder Kontaktlinsen zu tragen. Wir von CooperVision sehen dieses neue Produkt als eine Evolution für das Presbyopiemanagement: eine Evolution sowohl im optischen Design multifokaler Kontaktlinsen, in der Einfachheit der Anpassung aber auch im Umfang der Parameterverfügbarkeit.”

Eine Evolution im Kontaktlinsen-Design – das CooperVision® Binocular Progressive System

Das CooperVision® Binocular Progressive System kommt erstmals bei der MyDay® multifocal zur Anwendung. Bei dem Drei-Additionen-Multifokaldesign kommen unterschiedliche Designs zum Einsatz, um das Sehen für sämtliche Stadien der Presbyopie zu optimieren.1 Diese wurden so entwickelt, dass sie das Zusammenspiel der Augen nicht beeinträchtigen. Dadurch wird die Erstanpassung und eine Anpassung der Addition bei Zunahme der Anforderungen im Nahbereich erleichtert.

Für Jungpresbyope wird bei diesem System ein asphärische N-Designs mit der Addition LOW für beide Augen verwendet. Die Addition LOW hat einen großen Fernbereich in der Midperipherie und eine Progressionszone in den Nahbereich im Zentrum – ideal für die Aufrechterhaltung einer klaren Fernsicht beim Wechsel zu multifokalen Kontaktlinsen.

Für Personen mit fortschreitender Presbyopie kombiniert das System die große Fernzone für klare Fernsicht der Addition LOW mit einer zunehmenden Nahunterstützung der Addition MED. Hierfür wird beim asphärischen Additionsdesign MED der zentrale Nahbereich für das nicht dominante Auge verstärkt und verbreitert.

Für fortgeschrittene Presbyope kombiniert das System die große Fernzone für klare Fernsicht der Addition LOW mit dem sphärischen N-Design der Addition HIGH auf dem nicht dominanten Auge. Die doppelte Übergangzone bei der Addition HIGH wurde speziell für die Kontaktlinsenträger entwickelt, welche die meiste Unterstützung für die Nähe benötigen.

Eine Evolution in der unkomplizierten und effektiven Anpassung

Daher stand bei der Entwicklung der neuen multifokalen Einmalkontaktlinse von CooperVision die unkomplizierte Anpassung im Fokus. Bei Einhaltung der Anpass-Empfehlungen wird eine erfolgreiche Anpassung bei 98 Prozent der Verbraucher*innen mit zwei oder weniger MyDay® multifocal Kontaktlinsenpaaren ermöglicht.1 Bei Kontaktlinsentragenden lag die Akzeptanzquote sogar bei 100 Prozent nach der ersten Anpass-Sitzung.1 Das bringt Vorteile: Kontaktlinsentragende müssen weniger Zeit für die Anpassung im Geschäft verbringen, wodurch Kontaktlinsenspezialisten mehr Zeit für Anpassungen bei weiteren Kunden zur Verfügung steht.

Ein weiterer Vorteil für den stationären Fachhandel: Die Anpassung der MyDay® multifocal Einmalkontaktlinsen ist in die OptiExpert-App von CooperVision® integriert. Die App bietet eine Reihe von digitalen Hilfsmitteln, um die Anpasszeit zu reduzieren und den Trageerfolg für die Kontaktlinseninteressenten zu maximieren. Als Weiterentwicklung muss der oder die Kontaktlinsenspezialist*in nicht mehr vorab entscheiden, welche Kontaktlinsenkategorie – sphärisch, torisch oder multifokal – angepasst werden soll. Die App gibt auf Grundlage einer aktuellen bedarfsgerechten Refraktion eine Empfehlung sowohl für die Kontaktlinsenstärke als auch für die passende Kontaktlinsenkategorie. Diese neue Funktion macht die Erstanpassung noch leichter. OptiExpert™ kann im Apple App Store und bei Google Play für iOS– und Android-Geräte heruntergeladen werden. Die Desktopversion kann online unter OptiExpert™ (coopervision.de) genutzt werden.

Eine Evolution in der Parameterverfügbarkeit

Beim Produktlaunch werden die MyDay® multifocal Einmalkontaktlinsen mit einer Basiskurve von 8,40 mm, einem Durchmesser von 14,20 mm und Stärken von -10,00 dpt bis +8,00 dpt (in Abstufungen von 0,25 dpt) und -12,00 dpt bis -10,50 dpt (in Abstufungen von 0,50 dpt) verfügbar sein. Die drei Additionen beinhalten Low (bedarfsgerechte Addition +0,75 dpt bis +1,25 dpt), Medium (bedarfsgerechte Addition +1,50 dpt bis +1,75 dpt) und High (bedarfsgerechte Addition +2,00 dpt bis +2,50 dpt). Die Sauerstofftransmissibilität (Dk/t) beträgt bei -3,00 dpt 100 x 10-9. Außerdem bieten die Kontaktlinsen einen UV-Filter und filtern 85 % der UVA- und 96 % der UVB-Strahlung heraus*.

Klares, optimales Sehen
 
Das innovative CooperVision® Binocular Progressive System sorgt für ein ausgewogenes Binokularsehen sowohl in der Nähe als auch in der Ferne. Die binokulare Sehschärfe mit MyDay® multifocal ist in der Ferne vergleichbar mit dem Sehen mit der Brillenkorrektion des Kontaktlinsentragenden.1 Für viele presbyope Kontaktlinsentragende stellt die Sehqualität mit multifokalen Kontaktlinsen eine Herausforderung dar. MyDay multifocal® Einmalkontaktlinsen erfüllen oder übertreffen die Erwartungen der Kontaktlinsentragenden an die Sehqualität. So stimmen 86 % der Verbraucher*innen zu, das MyDay multifocal ihre Bedürfnisse hinsichtlich der Sehqualität erfüllt.2

Die Kontaktlinsentragenden werden bei vielen Tages- und Nachtaktivitäten mit ihrer Gesamtsehleistung zufrieden sein, ohne dass sie durch die Presbyopie beeinträchtigt werden. Zu diesen Aktivitäten zählen unter anderem Autofahren, Lesen, Schreiben und die Nutzung von digitalen Geräten wie Smartphones und Tablets.1 85 Prozent der Kontaktlinsenträger*innen bestätigten, dass sie bei der Ausübung verschiedenster Alltagstätigkeiten unter Berücksichtigung ihrer Sehanforderungen mit der Gesamtleistung von MyDay® multifocal zufrieden waren.3

Komfort den ganzen Tag lang

Da Presbyope häufig äußern, dass ihre Augen mit zunehmendem Alter trockener werden1, wurde die MyDay® multifocal mit der Aquaform® Technology hergestellt. Dadurch wird der Tragekomfort gewährleistet, den die Kontaktlinsenträger benötigen, um sich den ganzen Tag lang wohlzufühlen. Die Technologie sorgt für eine optimierte Balance aus hoher Sauerstoffdurchlässigkeit, einem guten Wassergehalt und einem optimierten Modulus. Die Kontaktlinsen bieten eine verbesserte Atmungsaktivität und Feuchtigkeit und sind gleichzeitig weich und flexibel.

Die exklusive Aquaform® Technology schafft eine natürlich wasserliebende Kontaktlinse. In einer Matrix langer Silikonketten formen sich Wasserbrücken, die Wassermoleküle in der Kontaktlinse einschließen und so für eine gute Benetzbarkeit und ein angenehmes Trageerlebnis sorgen. Diese natürliche Benetzbarkeit sorgt für mehr Feuchtigkeit und unterstützt einen langanhaltenden Komfort für die Träger*innen. Sie ermöglicht außerdem, dass 100 Prozent des Sauerstoffs die Augen erreichen6 und sorgt für klare, weiße Augen, da eine hohe Sauerstoffmenge frei durch die hochatmungsaktive Linse fließen kann.  Bei allen MyDay® Einmalkontaktlinsen wird die Aquaform® Technology verwendet, die bereits in der Biofinity® Kontaktlinsenfamilie bewährt ist. Deshalb können Kontaktlinsenspezialisten und -spezialistinnen den Trägern und Trägerinnen von multifokalen Kontaktlinsen einen vergleichbaren täglichen Tragekomfort und eine vergleichbare Leistung bieten, wie sie es bereits bei der Biofinity® Produktfamilie von Monatstauschkontaktlinsen können.

„Die Kunden und Kundinnen werden die Vorteile der MyDay® multifocal von Anfang an lieben lernen“, ist sich Petra Zapsky, Head of Professional Service DACH sicher. „Alle Testpersonen berichteten über ein hohes Maß an Tragekomfort bei der Erstanpassung und gaben sogar einen besseren Spontankomfort beim ersten Aufsetzen als bei ihren üblichen multifokalen Kontaktlinsen an,”4,5 ergänzt sie. „Dank der innovativen Technologien inklusive unserem neuen Binocular Progressive System können wir Kontaktlinsenspezialisten und -spezialistinnen dabei unterstützen, Presbyopen das Seherlebnis wiederzugeben, das sie früher einmal hatten, auch wenn sich Korrektionswerte und Sehbedürfnisse verändern.”

Quellen:

[1] CVI data on file 2021. Prospective, double-masked, bilateral, one-week dispensing study UK with MyDay® multifocal; n=104 habitual multifocal contact lens wearers; CVI data on file 2021.

 

2 CVI data on file, 2021. Prospective, subject-masked, randomized, bilateral, two-week dispensing study at 5 US sites with MyDay® daily disposable multifocal: n=58 habitual multifocal contact lens wearers.

 

3 CVI data on file, 2020. Prospective, double-masked, bilateral, one-week dispensing study with MyDay® daily disposable multifocal; n=104 habitual multifocal contact lens wearers.  [LOCALIZATION NOTE: Country teams may need to amend this depending on how the market describes visual acuity.]

 

4 CVI data on file, 2020. Prospective, double-masked, bilateral, one-week dispensing study with MyDay® daily disposable multifocal; n=59 habitual multifocal contact lens wearers.

 

5 CVI data on file, 2020. Kubic Online Survey with spherical soft contact lens wearers with presbyopia/symptoms. N= 372 (198 1 Day, 174 FRP wearers). US, UK, Japan; weighted equally.

6 Brennan, NA.: Beyond Flux: Total Corneal Oxygen Consumption as an Index of Corneal Oxygenation During Contact Lens Wear. Optom Vis Sci 2005.

www.coopervision.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.