Das Smartphone Neffos C5 Max von TP-LINK

0

Nachdem das Einstiegsgerät Neffos C5L und der Allrounder Neffos C5 auf dem deutschen Markt vorgelegt haben, zieht TP-LINK jetzt mit dem „großen Bruder“ Neffos C5 Max nach. Das Modell mit 5,5-Zoll Full-HD-Display und 13 Megapixel Kamera ist ab sofort erhältlich.

Das Neffos C5 Max: klar, smart und leistungsstark

Wie alle Neffos Smartphones setzt auch das C5 Max auf LTE, einen schnellen Octa-Core-Prozessor und intelligentes Multi-Threading unter Android 5.1. Ein Hauptspeicher von 2 Gigabyte RAM sorgt für eine flotte Performance, auch bei mehreren Anwendungen gleichzeitig. Das C5 Max verfügt über ein Corning Gorilla Displayglas, das sich durch eine hohe Bruch- und Kratzfestigkeit auszeichnet. Ein Dual-SIM-Slot für die gleichzeitige Verwendung von zwei Micro-SIM-Karten und ein via Micro-SD-Slot um bis zu 32 GB erweiterbarer 16 GB Flash-Speicher runden das Gesamtpaket ab.

Der Preis? Für 179 Euro ist das Neffos C5 Max ist ab sofort erhältlich.

Tag und Nacht detailtreu und farbenfroh

Tp-Link_2Die beiden Kameras des Neffos C5 Max sind für jede Lebenslage gerüstet: Mit 13 Megapixeln (MP) und DUAL-LED-Blitz hält die Rückkamera kleinste Details fest – dank einer F2.0-Blende auch nach Sonnenuntergang. Diese Blende sorgt dafür, dass auch in dunklen Umgebungen genug Licht für qualitativ hochwertige und farbtreue Bilder eingefangen wird. Mit der 5 MP-Frontkamera setzt man sich entweder selbst in Szene oder holt die Freunde ins Bild – eine 85° Weitwinkel-Linse macht’s möglich.

Ob Selbstporträt, Landschaftsaufnahme oder Action-Shot: Im Intelligent Mode passt die Kamera automatisch Einstellungen wie Kontrast und Helligkeit an die jeweilige Szenerie an, um das bestmögliche Bilderlebnis zu erzielen. Über 30 verschiedene Filter und der Beautify Modus geben den Aufnahmen dann den letzten Schliff.

Flaggschiff-Performance

Mit einem Octa-Core 64-Bit Prozessor, 2 GB RAM und 16 GB internem Speicher ist das Neffos C5 Max auf Höchstleistung ausgelegt. Der Mediatek MT6753-Prozessor im Zusammenspiel mit dem Grafikprozessor (GPU) ARM Mali-T720 bringt auch bei grafikintensiven Anwendungen wie neuesten 3D-Spielen flüssige Performance ohne Einbrüche auf den Bildschirm. In Zusammenarbeit mit den 2 GB RAM und leistungsstarkem LTE/WLAN-Empfang werden auch umfangreiche Webseiten schnell geladen und lassen sich flüssig navigieren. Auf der Software-Seite baut das Neffos C5 Max auf das flexible Betriebssystem Android 5.1 auf, welches dem Smartphone mit einigen sinnvollen Ergänzungen ein individuelles Interface mit zahlreichen Anpassungsmöglichkeiten verleiht.

Das Flaggschiff ist in den Farben perlweiß und anthrazit erhältlich.

Alle weiteren Informationen zum Produkt finden Sie hier.

Beitragsbilder: TP-LINK
Share.

Eine Antwort verfassen