Datenlogger: MSR385WD mit Funk-Sensoren

0

MSR, die innovative schweizerische Datenlogger-Schmiede aus Seuzach, hat eine interessante Weiterentwicklung ihrer Datenloggerreihen vorgelegt: Das robuste Funkmodul arbeitet im Temperaturbereich von -20 … 125°C und sendet die Messdaten (Temperatur, Feuchte, Druck) zur Basiseinheit.

Die Sendemodule MSR385SM arbeiten im lizenzfreien 868MHz-Band und überbrücken eine Distanz von bis zu 500m. Das Sendeintervall ist mit 1 s, 10 s, 1 min, 15 min, 1 h individuell einstellbar, wobei je nach verwendeter Energieversorgung (Batterie oder LiPo-Akku) und gewähltem Intervall bis zu 5 Jahren autonomes Loggen möglich ist.        

Die Basisstation MSR385WD besitzt eine farbige OLED-Anzeige, verfügt über eine Speicherkapazität von über 1 Mio. Messwerte und kann mit bis zu zehn MSR385SM-Sendemodulen ausgestattet werden. Ein integrierter Flash-Speicher schützt die Messdaten bei unbeabsichtigtem Stromausfall. Die vom Datenlogger aufgenommenen Messwertverläufe der Sendemodule können auch via USB-Schnittstelle ausgelesen und mit der MSR PC-Software zur Datenanalyse weiter verarbeitet werden. Für das Sendemodul stehen sowohl integrierte Sensoren als auch externe Sensoren zur Auswahl (Temperatur, Feuchte, Druck).

Derzeit arbeitet MSR an einer GSM-Anbindung des MSR385WD, über die später die Anbindung des MSR385WD an die »MSR SmartCloud«, dem webbasierten Service von MSR Electronics zur standortunabhängigen Datenüberwachung, realisiert werden wird.

Weitere Datenlogger von MSR bei Dr. Schetter BMC.

http://www.bmc.de/n/219

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.