datomo Mobile Device Manage­ment (MDM) im kom­plet­ten Funk­ti­ons­um­fang in ver­schie­de­nen Sze­na­rien testen

0

Ste­hen Unter­neh­men vor der Ein­füh­rung eines Mobile Device Manage­ment Sys­tems, wird sich idea­ler­weise vorab inten­siv mit dem Markt und den ange­bo­te­nen Lösun­gen beschäf­tigt. Nach Bewer­tung der ver­füg­ba­ren Infor­ma­tio­nen sowie ers­ter Gesprä­che mit den jewei­li­gen Anbie­tern ver­dich­tet sich dann die­ser Aus­wahl­pro­zess oft auf zwei bis drei Lösun­gen, die in die engere Wahl kommen.

Im Anschluss folgt das Pro­dukt­tes­ting durch die Fachabteilung(en) des Anwen­ders, was gerade bei kom­ple­xe­ren Ein­satz­sze­na­rien unum­gäng­lich ist. Hier sollte aus­rei­chend Zeit inves­tiert wer­den, das ent­spre­chende Sys­tem aus­führ­lich und wenn mög­lich in vol­lem Umfang zu testen.

Und hier trennt sich die Spreu vom Wei­zen. Was nützt es dem Anwen­der, wenn ihm Hoch­glanz­bro­schü­ren womög­lich das Blaue vom Him­mel ver­spre­chen und die ent­spre­chende Lösung die Fea­tures z.T. (noch) gar nicht bietet.

Der Anwen­der hat ledig­lich eine Mög­lich­keit, das zu beur­tei­len: Er kann nur durch inten­si­ves Tes­ten der Lösung unter Ein­bin­dung sei­ner eige­nen mobi­len Infra­struk­tur wirk­lich erken­nen, ob die Lösung in sei­ner Umge­bung funk­tio­niert, ob sie sei­nen Erwar­tun­gen ent­spricht und ob sie das leis­tet, was vom Her­stel­ler ver­spro­chen wird.

datomo Mobile Device Manage­ment kön­nen Sie des­halb 45 Tage in vol­lem Funk­ti­ons­um­fang tes­ten. Unsere Test­stel­lung ist nicht eine auf Basis­funk­tio­na­li­tä­ten redu­zierte Demo­lö­sung, Sie tes­ten die kom­plette Lösung sozu­sa­gen im „Pro­duk­tiv­be­trieb“ mit allen Funk­tio­nen. Sämt­li­che Kom­man­dos und Fea­tures von datomo Device Manage­ment kön­nen ohne jeg­li­che Ein­schrän­kung inten­siv und repro­du­zier­bar aus­pro­biert werden.

Dabei gibt es zwei Mög­lich­kei­ten, datomo Mobile Device Manage­ment zu tes­ten: datomo MDM wird sowohl als Inhouse-​Lösung als auch als gehos­tete Lösung ange­bo­ten. Diese gehos­tete Test­stel­lung stel­len wir Ihnen auf Anfrage kurz­fris­tig, meis­tens bin­nen weni­ger Minu­ten kos­ten­los zur Verfügung.

Sollte eine Onsite Instal­la­tion in Ihrer eige­nen Umge­bung gewünscht sein, ist das eben­falls pro­blem­los und meist kurz­fris­tig im Rah­men eines Proof of Con­cept rea­li­sier­bar. Die Ein­rich­tung einer sol­chen Test­um­ge­bung ist kos­ten­pflich­tig und kann bei nach Ablauf der Test­pe­riode ohne zusätz­li­chen Instal­la­ti­ons­auf­wand mit dem Erwerb eines Lizenz­schlüs­sels in den Pro­duk­tiv­be­trieb über­nom­men werden..

Bei allen Test­stel­lun­gen erhält der Anwen­der einen eige­nen Zugang, mit dem er bis zu 10 Geräte ver­wal­ten kann. Und auch hier gibt es kei­ner­lei Beschrän­kun­gen, Sie kön­nen alle Gerä­te­ty­pen und –klas­sen managen.

Nach Ablauf der Test­phase kann die Lösung pro­blem­los wei­ter betrie­ben wer­den, sofern Sie sich für den Erwerb der gehos­te­ten Vari­ante von datomo Mobile Device Manage­ment ent­schei­den. Anwen­der, die sich für eine Inhouse Instal­la­tion ent­schei­den und Online getes­tet haben, erhal­ten kos­ten­lose Unter­stüt­zung von Pre­tioso für die Migra­tion von Ein­stel­lun­gen aus der einer gehos­te­ten Test­stel­lung zur Inhouse Lösung.

Weil für viele Anwen­der das Thema Mobile Device Manage­ment noch Neu­land ist, las­sen wir Sie in der Test­phase natür­lich nicht alleine. Wir beglei­ten Sie in die­ser Zeit mit einem kos­ten­lo­sen Hotline-​Service. Hier­durch kön­nen Sie sich zugleich auch einen Ein­druck von der Ser­vice– und Sup­port­qua­li­tät von Pre­tioso machen.

Stel­len Sie datomo Mobile Device Manage­ment und Pre­tioso auf den Prüf­stand und for­dern Sie hier eine Test­stel­lung an. Wir laden Sie ein und Sie wer­den sehen, wir hal­ten, was wir hier im Blog, auf den Web­sei­ten und in unse­ren Whi­te­pa­pern sagen.

Bild: fotolia

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Eine Antwort verfassen