Der USB Stick als cleveres Werbegeschenk

1

Sie haben den langweiligen Kugelschreiber und das ziemlich sinnfreie Schlüsselband längst als typisches Werbegeschenk abgelöst. USB Sticks sind heutzutage nicht nur kostengünstig, sondern mitunter richtige „Eyecatcher“!

Das moderne Werbegeschenk

Schon seit fast einem Jahrzehnt werden USB Sticks als Werbegeschenke verwendet. Anfangs war die Speicherkapazität der neuzeitlichen Give Aways natürlich sehr stark begrenzt. Entscheidet man sich heutzutage für einen innovativen USB Stick auf einer entsprechenden Seite im Internet und möchte ihn hernach in einer größeren Stückzahl als Werbegeschenk beziehen, kann man sich die Kapazität meist frei aussuchen. Mittlerweile gibt es die Sticks in allen erdenklichen Formen und Farben. Der neueste Schrei: Speichersticks im Einmalpappgewand! Dabei handelt es sich genauer gesagt um einen kreditkartengroßen Vierfach-USB-Speicher, den man in der Brief- oder Hosentasche immer mit sich führen kann. Im Bedarfsfall reißt man ganz einfach einen der flachen Ministicks ab und beschriftet ihn ganz leicht mit einem beliebigen Stift. Besonders langlebig wirken die mit Pappe umhüllten Sticks zwar nicht, aber darum geht es vermutlich bei diesem Konzept auch nicht.

Warum die Sticks als Werbegeschenk so beliebt sind

Ob auf Messen oder Tagungen, Fachausstellungen oder Kongressen – USB-Sticks werden von den potenziellen Kunden und Partnern immer gern angenommen. In erster Linie liegt das natürlich am praktischen Nutzen der kleinen Massenspeichergeräte. Andererseits ist die Resonanz auf ausgefallene Designs auch ein wesentlicher Faktor für die Beliebtheit dieser Give-aways. Möglicherweise besinnen sich die Menschen zudem noch immer an die Zeit, als USB-Sticks richtig teuer waren und von den Elektronikfachmärkten in ihren Werbeprospekten regelmäßig angepriesen wurden. Ferner haben externe Festplatten und USB-Sticks in vielen Firmen die Aktenberge und CD-ROM-Stapel längst ersetzt und sind somit zu unabdingbaren Begleitern geworden. Mit einem Firmenlogo versehen ergeben sie tatsächlich ein sehr wirkungsvolles Werbegeschenk!

Artikelbild: © Thinkstock Images/Comstock

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

1 Kommentar

  1. Apropros ausgefallene Designs: Ich erinner mich auch noch an einige USB Sticks, die heiß diskutiert wurden. Zum Beispiel der angeblich kleinste USB Stick der Welt oder den Büroscherz-Stick, der Blödsinn am PC gemacht hat.

    Trotzdem muss ich noch eine Lanze für die Kugelschreiber und Schlüsselbänder dieser Welt brechen. Finde beides nämlich auch nicht langweilig. Kugelschreiber gibt’s gerade im Werbeartikelbereich doch nicht nur in klassischer Variante. Ich denke da an Kugelschreiber in Lippenstiftform oder Autoschlüsselform, oder mit Touchpenfunktion.

    Bei Schlüsselbändern hab ich auch schon witzige Sachen gesehen wie Schlüsselbänder aus Maismehl oder Bambus. Oder Schlüsselbänder, bei denen das Logo im Dunkeln leuchtet. Würde ich persönlich nicht wegwerfen, wenn ich sie geschenkt bekäme…
    Viele Grüße!

Eine Antwort verfassen