DERMALOG VF1 – der All-in-one-Scanner

0

Die Initiative Mittelstand im Gespräch mit Günther Mull, CEO der DERMALOG Identification Systems GmbH

Mit ihrem Kombiscanner hat die DERMALOG Identification Systems GmbH eine echte Innovation geschaffen. Denn als erster Scanner weltweit kann dieser sowohl Fingerabdrücke als auch Pässe über dieselbe Fläche einscannen. Damit konnte sich das Unternehmen beim INDUSTRIEPREIS im BEST OF der Kategorie Optische Technologien platzieren.

Ihr Produkt gehört zu den Besten beim INDUSTRIEPREIS 2015. Können Sie uns Ihre Lösung in drei prägnanten Sätzen beschreiben?

Der DERMALOG VF1 All-in-one-Scanner ist der erste Scanner der Welt, mit dem zugleich Fingerabdrücke und Pässe eingescannt werden können. Insofern benötigt man erstmals keine zwei Scanner mehr, sondern nur noch ein Gerät.

Was ist aus Ihrer Sicht das Innovative an Ihrer Industrielösung?

Das Innovative ist, dass anstatt zwei Geräten jetzt nur noch ein Scanner erforderlich ist. Gleichzeitig kann man damit auch noch Unterschriften und Fotos einscannen. Es handelt sich also um den weltweit ersten „All-in-One-Scanner“. Ferner hat das Gerät eine unübertroffene „Lebenderkennung“ bzw. Echtheitserkennung von Fingerabdrücken.

Warum braucht ein Unternehmen eine Lösung wie Ihre und welche Vorteile bietet sie anderen Industrieunternehmen?

Der Scanner eignet sich ideal für Grenzkontrollen, eGates und Visitor Management von Firmen und Behörden.

Wie lange dauerte die Entwicklung Ihrer innovativen Lösung und planen Sie weitere Optimierungsmaßnahmen?

Die Entwicklung hat etwa drei Jahre gedauert. In kürze erwarten wir die Zertifizierung des Gerätes durch das BSI.

Welche fünf Keywords würden Sie mit Ihrer Lösung verbinden?

  • Fingerprint
  • Passport
  • Signature
  • Fake Detection
  • All-in-One-Scanner

Wie wichtig ist für Sie die Teilnahme an Wettbewerben wie dem INDUSTRIEPREIS und was bedeutet ein solcher Preis für Ihr Unternehmen und Ihre Arbeit?

Der INDUSTRIEPREIS ist eine wichtige Anerkennung unserer Innovationen. Er hilft uns bei der Vermarktung besonders innovativer Produkte.

Welche Rolle spielt das Thema „Industrie 4.0“ Ihrer Meinung nach für die Wettbewerbsfähigkeit deutschsprachiger Unternehmen?

Industrie 4.0 ist sehr wichtig für die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen, hat aber bei unserem Produkt keine besondere Rolle gespielt.

Wie schafft es Ihr Unternehmen, dauerhaft innovativ zu bleiben? Wie sieht Ihre Zukunftsplanung aus?

Über ein Drittel unserer Mitarbeiter ist mit Forschung und Entwicklung beschäftigt, um in unserem Bereich Biometrie führend zu sein und zu bleiben. Dies wird auch in Zukunft so fortgeführt.

 

Weitere Informationen zur Lösung finden Sie hier

Share.

Eine Antwort verfassen