Diäten erzeugen nur Stress – stattdessen mit Gelassenheit und innerer Balance

0

Ohne Druck seine Körperintelligenz steigern, sein Essen entschleunigen, Stressessen entgegenwirken und damit Übergewicht langfristig abbauen.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat sowohl Stress als auch Übergewicht zu den größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts erklärt. Je mehr Stress, desto dicker – so lautet die einfache und fatale Formel. Deswegen ist gelassen und einfach abnehmen der beste Weg, gesund und dauerhaft Gewicht zu reduzieren. Doch geht das überhaupt? Wir sind gewohnt, uns von Diäten stressen zu lassen, Panik vor Hungerattacken zu haben und den Jojo- Effekt zu fürchten. Doch langfristig lassen sich überflüssige Pfunde überhaupt nur dann reduzieren, wenn zugleich innere Anspannungen, Stress und Rastlosigkeit überwunden werden.

Kein Stress – kein Fett! Strategien für eine neue Leichtigkeit!

Stress – Stressbewältigung – Achtsamkeit – Entspannung – Gewichtsreduktion: Diese Aspekte hängen eng miteinander zusammen. Daher muss, wenn es um Probleme wie Stress oder Stressessen geht, immer der ganze Mensch im Auge behalten werden – also seine Gefühle und Gedanken, sein seelisches und geistiges Potenzial und keinesfalls nur seine überflüssigen Pfunde. Zuerst zeigt der Erfolgsautor Ronald Pierre Schweppe die Folgen auf, die Stress auf unser Essverhalten und damit auf unser Körpergewicht hat, und im Anschluss stellt er in Warum Stress dick macht eine wirksame Strategie vor, die hilft, seelische und körperliche Belastungen durch Stress zu verringern und somit auch Übergewicht abzubauen.

Mit Warum Stress dick macht schlägt man zwei lästige Fliegen mit einer Klappe – Stress und Übergewicht. Auf diesem Weg gewinnt man interessante Einsichten und findet allmählich wieder zu seinem inneren und äußeren Gleichgewicht. Und das Beste dabei ist, dass man diesen Zustand sehr entspannt und ohne Druck erreichen kann.

Diäten erzeugen nur Stress – stattdessen mit Gelassenheit und innerer Balance dauerhaft zum WunschgewichtRonald Pierre Schweppe, Jahrgang 1962, ist Autor zahlreicher Bücher im Bereich Psychologie und Spiritualität. Der Berufsautor, Orchestermusiker, Meditationslehrer und Vater von drei Kindern vermittelt in seinen Büchern die Erfahrungen und Erkenntnisse seiner MBSR-(Stressbewältigung durch Achtsamkeit)- und NLP-Ausbildungen sowie seiner umfassenden Kenntnis der fernöstlichen Philosophie und des Zen-Buddhismus.

Ronald Pierre Schweppe
Warum Stress dick macht
… und warum wir entspannt schneller abnehmen

112 Seiten, 2-farbig, Klappenbroschur
ISBN 978-3-942772-51-8
12,99 EUR (D)
systemed Verlag
Erscheint: 10. April 2014

Aus dem Inhalt

Ein vielseitiges Thema
Warum Stress dick macht

Abnehmen durch Gelassenheit ist keine Zauberei
Übergewicht – ein Umweg, der sich lohnen kann
Je mehr Stress, desto dicker?
Stress ist normal
Sie sind vielleicht gestresster als Sie denken
Was ist Stress eigentlich?
Wenn Stress zum Dauerzustand wird
Das gefräßige Gehirn
Krank und dick! Die Folgen eines stressreichen Lebens
Pommes frites und das Belohnungszentrum
Entspannung mit Messer und Gabel
Die Sehnsucht nach Gelassenheit
Das Geheimnis der Resilienz
Stressfrei (und) schlank
Gelassen läuft‘s
Wenn Du es eilig hast, mache einen Umweg

Kein Stress – kein Fett!
Strategien für eine neue Leichtigkeit

Das Wunder der Entspannung
Die verwandelnde Kraft der Achtsamkeit

Drei wichtige Regeln

1. Prinzip: Achtsam essen
Vor dem Essen achtsam sein
Achtsam sein während des Essens
Nach dem Essen achtsam sein

2. Prinzip: Den Körper entspannen
Mehr spüren, weniger essen?
Muskelentspannung gegen Stress(essen)
Bevor Sie beginnen: Das Wichtigste auf einen Blick
PMR in 7 Schritten
Die Blitzentspannung

3. Prinzip: Die Gefühle erforschen
Seine Gefühle willkommen heißen
Meditation: Die Gefühle beobachten
Der Eine-Minute-Seelenwetterbericht

4. Prinzip: Tagesrückschau
Tagesrückblick ‚Stress & Essen’
Kein Stress – kein Fett! Die Strategien auf einen Blick

Gelassen abnehmen – einfache Strategien für den Alltag

Die 3-Minuten-Meditation
Genießen Sie sich schlank
Schlank im Schlaf?
Bewegung und Achtsamkeit
Das Essen entschleunigen
Atmen Sie sich schlank – Variation I
Atmen Sie sich schlank – Variation II
Fragen Sie sich schlank
Die Macht der Worte nutzen
Das Problem: Belastende Glaubenssätze
Die besten Lösungsstrategien

Der ‚Eine-Minute-Seelenwetterbericht’ in sechs Schritten

1. Die Übung bietet sich vor allem unmittelbar bevor Sie zu essen beginnen an. Setzen Sie sich an den Tisch und halten Sie kurz inne. Sagen Sie innerlich: Stopp!
2. Fragen Sie sich: Wie ist mein inneres Wetter gerade? Lenken Sie Ihre Achtsamkeit auf Ihre Stimmungslage. Benutzen Sie zunächst ruhig metaphorisch Begriffe wie sonnig, windstill oder stürmisch.
3. Erforschen Sie dann gezielt Ihre Stimmung und Ihre Gefühle. Tauchen im Augenblick Gefühle auf, die Sie klar benennen können?
4. Benennen Sie das Gefühl oder die Stimmung wenn möglich auf neutrale Weise, da ist z.B. Unzufriedenheit, Langeweile, Eifersucht, Trauer, Neid, Freude etc. Wiederholen Sie den Satz innerlich dreimal.
5. Richten Sie Ihre Achtsamkeit nun auf Ihren Körper. Wie fühlt sich Ihr Körper als Ganzes an? Verändert das Gefühl Ihre Muskelspannung, Mimik, Haltung? Spüren Sie das Gefühl im Bauch, in den Schultern oder im Rücken? Versuchen Sie nur, zu erkennen, was passiert, ohne es zu bewerten oder zu verurteilen.
6. Beenden Sie die Übung, indem Sie einmal tief ein- und ausatmen. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit dann wieder auf Ihre Umgebung.

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Eine Antwort verfassen