Die Initiative Mittelstand im Gespräch mit der Mex IT GmbH

0

WiseLab ist ein mobil nutzbares, adaptives Microlearning System

1. Ihr Produkt ist Sieger beim INNOVATIONSPREIS-IT 2017. Können Sie uns Ihre Lösung in drei prägnanten Sätzen beschreiben?

WiseLab ist ein mobil nutzbares, adaptives Microlearning System, welches sich an die Bedürfnisse und das Niveau des Lernenden anpasst. Dem benutzer wird eine Wissensbasis angezeigt, die ihm den Content lehrt, darauf folgend gibt es dann eine Quiz-Frage zu dem Content um das Wissen zu festigen. Über unser Autorentool kann jedes Unternehmen kinderleicht eigenen Content einpflegen.

2. Was ist aus Ihrer Sicht das Innovative an Ihrer IT-Lösung?

Wir machen uns halt das Microlearning auf dem Wege zu nutze, dass man kleine Wissenseinheiten lernt zu denen man, wie bereits erwähnt, direkt abgefragt wird. Die Aufmerksamkeit für den Content ist dabei dann natürlich stark erhöht und es findet auch durch das regelmäßige Wiederholen der Einheiten ein ganz neuer Level an Festigung des Wissens statt.

3. Warum braucht ein Unternehmen eine Lösung wie Ihre und welche Vorteile bietet sie mittelständischen Unternehmen?

Das Wichtigste bei einer Schulung ist ja nicht der Preis den Sie bezahlen, sondern das was Sie dafür bekommen. Und die bisherigen Schulungsmethoden, sei es die klassische Classroom-Schulung, das selbstständige Lernen aus Büchern oder einem klassischen LMS oder ein Seminar, ist der Ablauf immer der selbe: Sie müssen sich selbst zur Aufmerksamkeit überreden und werden dann mit Wissen bombadiert. In der Regel behalten wir nicht mal 20% davon nur mittelfristig. Und gerade Dinge die wie gelernt haben und nicht direkt anwenden können, vergessen wir bevor Sie uns nützlich sind. Microlearning und WiseLab sagen dem den Kampf an, und bieten eine bezahlbare Lösung die an Effektivität kaum zu übertreffen ist. Und das haben wir sogar psychologisch bestätigen lassen.

4. Wie lange dauerte die Entwicklung Ihrer innovativen Lösung und planen Sie weitere Optimierungsmaßnahmen?

Zu Anfang haben wir WiseLab nur nebenher entwickelt, da wir noch andere Projekte, wie zum Beispiel für AEG oder die Brilliant AG, umgesetzt haben. Insgesamt dauerte es zwei Jahre bis zur Markteinführung und wir sind noch lange nicht fertig WiseLab noch besser zu machen, als es bereits ist.

5. Wie wichtig ist für Sie die Teilnahme an Wettbewerben wie dem INNOVATIONSPREIS-IT und was bedeutet ein solcher Preis für Ihr Unternehmen und Ihre Arbeit?

Es ist natürlich eine große Ehre, wenn das woran man so lange und zuletzt auch sehr intensiv gearbeitet hat gewürdigt und anerkannt wird. Und so macht die Arbeit doch auch gleich noch viel mehr Spaß. Es wirkt natürlich auch sehr positiv auf potenzielle Kunden, die nach einer ausgezeichneten Lösung für ihre sehr spezifischen Wünsche suchen.

6. Welche Rolle spielt das Thema „Innovation“ Ihrer Meinung nach für den Mittelstand?

Eine sehr gute Frage. Der Mittelstand ist riesig und man hat immer mit vielen Mitbewerbern zu konkurieren. Daher kann man sich durch innovative Lösungen und Ideen natürlich schnell von ihnen abheben und vielleicht sogar ganz neue Märkte erschließen. Manch ein Unternehmen hat auf diese Weise sogar den Mittelstand schon übersprungen und ist zu einem riesigen Konzern geworden. Es gibt immer etwas zu verbessern und zu entdecken.

7. Wie schafft es Ihr Unternehmen, dauerhaft innovativ zu bleiben? Wie sieht Ihre Zukunftsplanung aus?

Wir halten uns sehr aktiv auf dem Laufenden was neue Erkenntnise im Bezug auf das Lernen und die möglichen technologischen Umsetzungen angeht. Aktuell ist bei uns Gamification ein sehr großes Thema, auch wenn die Erkenntnis dass spielendes Lernen sehr effektiv ist, nicht neu ist, öffnet sich aber endlich der Markt für diese Methoden. Und diese Nachfrage können wir spielend leicht bedienen.

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Eine Antwort verfassen