Die IT für Versicherungen

0

Die Initiative Mittelstand im Gespräch mit Kristina Maria Mathießen von der GENEVA-ID GmbH.

Mit der BiPRO-Integrationsplattform konnte sich GENEVA-ID im BEST OF der Kategorie Branchensoftware platzieren. Die Lösung unterstützt bei der schnellen und einfachen Abbildung von BiPRO-Webservices in allen  gewünschten Normbereichen und ermöglicht darüber hinaus die bequeme, halbautomatisierte Erstellung der Schnittstellendokumentation.

Ihr Produkt gehört zu den Besten in Ihrer Kategorie beim INNOVATIONSPREIS-IT 2015. Können Sie uns Ihre Lösung in drei prägnanten Sätzen beschreiben?

Die BiPRO-Integrationsplattform (BiIP) unterstützt den Betrieb von standardisierten Schnittstellen zwischen Geschäftspartnern der Assekuranz. In einer harmonischen Kombination aus einer bedienungsfreundlichen Oberfläche und einer funktionalen Basistechnik ermöglicht sie die einfache Pflege und Erweiterung von Webservices, die halbautomatisierte Erzeugung einer Schnittstellendokumentation sowie den gezielten Einzel-und Serientest der integrierten Services.

Was ist aus Ihrer Sicht das Innovative an Ihrer IT-Lösung?

Das Besondere an der BiPRO-Integrationsplattform liegt in der passgenauen, teilautomatisierten Schnittstellenverwaltung für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche, gepaart mit einer nahtlosen Integration aller benötigten Arbeitsschritte in einem verständlichen Nutzungsablauf.

Warum braucht ein Unternehmen eine Lösung wie Ihre und welche Vorteile bietet sie mittelständischen Unternehmen?

Die Abstimmungsprozesse und der Informationsaustausch in der Assekuranz sind geprägt durch Medienbrüche und durch eine hohe Fehleranfälligkeit aufgrund manueller Doppelerfassungen und unterbrochener Prozesse. Die BiPRO-Integrationsplattform schafft Abhilfe und verbindet Systeme, Abteilungen und Unternehmen durch normierte Schnittstellen, die in den gleichen fachlichen Prozessen für verschiedene Geschäftspartner und Akteure beliebig dupliziert und wiederverwendet werden können.

Wie lange dauerte die Entwicklung Ihrer innovativen Lösung und planen Sie weitere Optimierungsmaßnahmen?

Aufgrund der langjährigen Erfahrung von GENEVA-ID in der Entwicklung von Webservices hat die eigentliche Entwicklung der Integrationsplattform BiIP nur wenige Monate in Anspruch genommen. Die Vorbereitungszeit war aufwändiger und geprägt von Abstimmungen mit potenziellen Kunden und Branchenkennern. BiIP wird laufend erweitert und im Anschluss an abgeschlossene BiPRO-Projekte regelmäßig um neue Normen oder Releases ergänzt.

Welche fünf Keywords würden Sie mit Ihrer Lösung verbinden?

BiPRO
Prozessoptimierung
Webservices
Assekuranz
Standardschnittstellen

Wie wichtig ist für Sie die Teilnahme an Wettbewerben wie dem INNOVATIONSPREIS-IT?

Die Teilnahme an Wettbewerben ist wichtig, um den eigenen Bekanntheitsgrad auf dem freien Markt zu erhöhen und neue Geschäftspotenziale zu erkennen.

Welche Rolle spielt das Thema „Innovation“ Ihrer Meinung nach für den Mittelstand?

Das Thema Innovation spielt aus unserer Sicht für den Mittelstand dann eine große Rolle, wenn die Kundenbindung und -zufriedenheit erhöht sowie interne und externe Prozesse beschleunigt werden können.

Wie schafft es Ihr Unternehmen, dauerhaft innovativ zu bleiben? Wie sieht Ihre Zukunftsplanung aus?

GENEVA-ID bietet schwerpunktmäßig Lösungen für Versicherungen, Finanzdienstleister, Krankenkassen und deren Geschäftspartner. Durch regelmäßige Marktrecherchen, die aktive Beteiligung an Branchenveranstaltungen und -initiativen sowie projektbegleitende Geschäftsprozessanalysen bleibt das Unternehmen stets über alle rechtlichen und fachlichen Anforderungen informiert. Auch in Zukunft wird GENEVA-ID sich mit zeitgemäßen Lösungen im Beratungs-, Vertriebs- und Bestandsumfeld aktiv an der Marktentwicklung beteiligen. Die neuen Medien ermöglichen dabei die Ausweitung der Aktivitäten von einer reinen B2B-Betrachtung hin auch in den Privatkundensektor.

 

Weitere Informationen zur Lösung finden Sie hier

 

Share.

Eine Antwort verfassen