Digital Dump Podcast #34 mit Kenza Ait Si Abbou

0

Über die faszinierenden Themen #artificialintelligence, #robotics und #Digitalisierung!

Kenza Ait Si Abbou ist zu Gast im Podcast „Digital Dump“. In der aktuellen Folge vom 28.01.22 geht es um Kenza Ait Si Abbou und wie sie geprägt durch ihre Liebe zur Mathematik ihren Weg zu Artificial Intelligence und Engineering gefunden hat. Die Director Client Engineering DACH bei IBM ING steht Kate Pohl, Head of Banking & Partner Strategy and Execution bei Traxpay GmbH sowie Steven Batiste, CTO von TIS, vom Digital Dump Podcast Rede und Antwort.

Jeden Freitag geht es im „Digital Dump Podcast“ von Kate Pohl und Steven Batiste um die Welt der Technologie. Sie wollen das Zauberwort „TECH“ entmystifizieren und das Komplexe transparent und leicht verständlich machen – nicht nur für Experten, sondern für Jedermann.

In der aktuellen Folge interviewen Kate Pohl und Steven Batiste Kenza Ait Si Abbou, Director Client Engineering DACH bei IBM. Kenza fand ihren Weg zur Künstlichen Intelligenz und zum Ingenieurwesen, weil sie mit einer Liebe zur Mathematik aufgewachsen ist.

Sie stellte fest, dass der Mangel an Technologie kein Hindernis für den Erfolg ist, sondern vielmehr die Kultur und eine starke „Angst, das Falsche zu tun“. Information ist Macht, was die Weitergabe von Daten zu einer sehr heiklen Angelegenheit macht.

Kenza ist der Meinung, dass die Pandemie sicherlich dazu beigetragen hat, die „Denkweise“ zu ändern und alle zur Digitalisierung zu zwingen. Auf die Frage, ob wir zulassen sollten, dass Roboter kognitive Berufe übernehmen, war Kenza eindeutig… „Wir können es nicht aufhalten, wir können den Fortschritt nicht aufhalten.“

KI hat uns eine bessere Kundeninteraktion und Kundenbetreuung ermöglicht. Die Automatisierung von Geschäftsprozessen ist kostengünstiger und effizienter im Hinblick auf die vorausschauende Wartung.

KI ermöglicht nicht nur bessere, sondern auch völlig neue Erfahrungen. Was wohl als Nächstes kommt?

Reinhören lohnt sich.

https://podcasts.apple.com/us/podcast/episode-034-a-discussion-with-kenza-ait-si-abbou/id1568851806?i=1000549269418

oder bei Spotify, Google Podcasts, Amazon Music, Pocket Casts, Overcast, Breaker, Radio Public, Anchor FM und Reason FM.

Die Moderatoren:

  • Kate Pohl, Moderatorin Digital Dump, Head of Banking & Partner Strategy and Excecution, Traxpay GmbH
  • Steven Batiste, Moderator Digital Dump, CTO, TIS

Die Interviewpartnerin:

  • Kenza Ait Si Abbou, Director Client Engineering DACH at IBM | Thought leader in AI | Advisory Board Member | Bestselling Author | Tedx Speaker | Top 40 under 40

Hier lesen Sie mehr:
https://www.traxpay.com/ueber-uns/news/digital-dump-podcast-34-mit-kenza-ait-si-abbou/

Über den Podcast Digital Dump
Jeden Freitag geht es im „Digital Dump Podcast“ von Kate Pohl und Steven Batiste um die Welt der Technologie. Sie wollen das Zauberwort „TECH“ entmystifizieren und das Komplexe transparent und leicht verständlich machen – nicht nur für Experten, sondern für Jedermann.

Über Kenza Ait Si Abbou:
Kenza Ait Si Abbou ist eine „Global Citizen“, die auf drei Kontinenten gelebt hat und die größte Freude am Erlernen neuer Sprachen und Kulturen hat. Sie wurde in Marokko geboren, studierte Telekommunikationstechnik in Spanien, Projektmanagement in Deutschland und Chinesisch in China. Nach drei Jahren Hardware-Entwicklung in Spanien und einem Zwischenstopp in Shanghai während der Weltausstellung 2010 kam sie als IT-Projektmanagerin zu T-Systems nach Berlin.

Sie hat große Projekte wie ICT-Outsourcing-Ausschreibungen, agile Transformationen, neue IT-Anwendungen oder die Entwicklung einer neuen Netzarchitektur für die Deutsche Telekom geleitet. Bevor sie als Director Client Engineering DACH zu IBM kam, war sie Senior Manager für Robotik und Künstliche Intelligenz, wo sie zusammen mit ihrem Team die RPA- und KI-Lösungen innerhalb der IT-Abteilung der Deutschen Telekom vorantrieb. Ihre Design-Thinking-Moderationsfähigkeiten und ihr Motto „Gesunder Menschenverstand ist nicht gewöhnlich“ helfen ihr dabei, kundenorientiert zu bleiben und nutzergesteuerte Innovationen zu ermöglichen!

Darüber hinaus ist Kenza Teil des Women’s Network in Deutschland.

Mehr über Kenza Ait Si Abbou: www.iamkenza.de

Über Kate Pohl:
Kate´s Herz schlägt für Transformation durch Digitalisierung und Innovation. Sie begann ihre Bankkarriere in New York bei der Bank of New York und wechselte später als Senior Credit Officer und Geschäftsleiterin nach Deutschland. Bei der Chase Bank AG/JPMC leitete sie den Bereich Treasury Services Sales und wechselte später zu ABN AMRO als Global Transactions Services Head für Deutschland. Vier Jahre später wechselte sie zu ABN Amro nach Amsterdam, wo sie das Global Implementation Management aufbaute und führte. Später wurde Sie Leiterin der Abteilung Global Compliance für GTS, IT und Operations. Im Jahr 2008 kehrte Kate nach Frankfurt zur Citigroup zurück und übernahm die Rolle der GTS-Leiterin für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mehr als fünf Jahre später wechselte sie zur ING Bank Deutschland, wo sie den Bereich Transaction Services übernahm und 2016 Head of Payments Innovation für Deutschland und Österreich wurde. Im Juli 2018 verließ Kate die Bankenwelt, um als freiberufliche Beraterin für Fintechs, Banken und Unternehmen durchzustarten und diese in ihrem Bestreben zu unterstützen, ihre Finanzdienstleistungen effizienter und effektiver zu gestalten. Im Jahr 2021 trat Kate dem in Frankfurt ansässigen Fintech-Unternehmen Traxpay als Head of Banking & Partner Strategy and Execution bei. Außerdem moderiert sie das Open Forum der Euro Banking Association und arbeitet mit dem Core Leadership Institute zusammen, um Fachleuten zu helfen, ihre Führungsaufgabe zu finden. Kate liebt Podcasts und interviewt zusammen mit Steven Batiste für Digital Dump wichtige Akteure im Technologiebereich.

Über Steven Batiste:
Steven ist eine unternehmerisch denkende und praktisch veranlagte technische Führungspersönlichkeit, die sich als Architekt, Principal Engineer, CTO oder Manager bei diversen Firmen bewährt hat, um hochwertige Produkte und Plattformen in großem Umfang bereitzustellen. Tis, Ogetit, VokNo, Insurance Simplified, Eriscon, David Geffen School, JACE Holding, Magic Leap, GaolFin, Seed Studio, THQ, Naughty Dog, Genuine Games.

Über TIS:
TIS revolutioniert die Welt des Unternehmenszahlungsverkehrs durch eine Cloud-basierte Plattform, die speziell dafür entwickelt wurde, globale Organisationen bei der Optimierung von Auslandszahlungen zu unterstützen. Unternehmen, Banken und Lieferanten nutzen TIS, um die Art und Weise zu verändern, wie sie globale Konten verbinden, bei Zahlungsprozessen zusammenarbeiten, ausgehende Zahlungen ausführen, Cashflow- und Compliance-Daten analysieren und kritische Funktionen für ausgehende Zahlungen verbessern. Die TIS-Plattform für Unternehmenszahlungen hilft Unternehmen, die betriebliche Effizienz zu verbessern, Risiken zu senken, Liquidität zu verwalten, einen strategischen Vorteil zu erlangen und letztendlich den Zahlungsverkehr im Unternehmen zu optimieren.

www.traxpay.com

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.