Digitales Rechtemanagement für SAP-Dokumente

0

Die SEAL Systems AG bietet als Adobe Partner die Adobe DRM (Digital Rights Management) Lösungen zum lückenlosen Know-How-Schutz von Dokumenten an. Die Software-Experten aus Röttenbach legen dabei einen Fokus auf die nahtlose Integration des digitalen Rechtemanagements in die gesamte PLM-, DVS- und ECM-Umgebung Ihrer Kunden. Zielgruppe für die vollintegrierten DRM-Systeme sind Unternehmen aller Branchen, für die der durchgängige Schutz Ihrer Dokumente geschäftskritisch ist.

SEAL Systems integriert Adobe DRM Server z.B. in das SAP® Dokumentenmanagement (SAP DVS), so dass ein Anwender nicht mehr in der Lage ist, Dokumente aus dem SAP DVS zu holen, ohne dass die Dokumente zusätzlich mit dem DRM-Rechteschutz versehen sind: es werden sprichwörtlich alle Ausgänge dicht gemacht. Standard-Integrationen stehen außerdem für das PLM-System Teamcenter von Siemens PLM, sowie für Microsoft SharePoint Server zur Verfügung. Weitere Systeme werden über generische Schnittstellen angebunden.

In einem neuen Anwenderbericht „Digitales Rechtemanagement für SAP-Dokumente bei der GEA Westfalia Separator Group GmbH“ finden Sie wichtige Informationen über den Einsatz von DRM in der Unternehmens-IT, sowie Praxiserfahrungen aus einem DRM-Projekt im SAP-Umfeld. Zudem bietet der Artikel einen zusammenfassenden Überblick über die Möglichkeiten aktueller DRM-Systeme im Business-Bereich.

Zum Artikel

http://www.sealsystems.de/

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.