Durch kleine Targets große Hilfe – neue Magnete lösen auch schwierige Anwendungen

0

Positionssensoren

Gerade unter speziellen Bedingungen demonstrieren die neuen Magnete von ifm electronic ihre besondere Funktionalität. Für schwierige Applikationen mit wenig Platz wurden die Magnete so entwickelt, dass Sie durch zentrale Senkbohrungen und Gewinde sogar in kleinsten Applikationen eingesetzt werden können. Durch die auch seitlich mögliche Bedämpfung der Magnetsensoren ist die Montage zudem noch sehr variabel und bietet einen großen Konstruktionsspielraum.

Schwierige Applikationen einfach gelöst
In speziellen Anwendungen erreichen die ifm-Magnetsensoren zusammen mit den neuen kleinen Targets große Schaltabstände (von 20 bis zu 55 mm), wo andere Technologien an ihre Grenzen stoßen. Bei starken Vibrationen bietet die breite Anfahrkurve stabile Signale. Unter den herausforderndsten Bedingungen kann die Kombination aus Magnetsensor und Target ihre volle Stärke perfekt ausspielen.

Leichter Einbau auch bei wenig Platz
Standard-Magnetsensoren in kleiner Bauform bieten trotz geringem Platzangebot in der Maschine leichtere Montagemöglichkeiten durch die Senkbohrung oder einem Gewinde am Magneten. Mit den neuen Targets wird die Reichweite von M12-Sensoren mindestens verdoppelt. Gleichzeitig wird durch mehr Freiraum zwischen Sensor und Magnet der Platzbedarf halbiert und die Prozesssicherheit zudem erhöht. Auch der verdeckte Einbau hinter Edelstahl ist möglich. Die neuen kleinen Targets sind kreative Helfer bei der Lösung von Applikationsproblemen unter beengten Platzverhältnissen.

https://www.ifm.com/

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.