Effektivität mit Social Media

0

Kaum ein Internetsurfer ist heutzutage nicht bei Facebook Twitter und Co aktiv, weshalb aus Sicht des Vertriebs eine Notwendigkeit des eigenen Auftritts entsteht. Gleich ob Kleidung oder Auto – das Thema Social Media elektrifiziert vor allen Dingen das Marketing in vielen Unternehmen, welche ihre Umsätze mit dieser Werbeform steigern wollen. So einfach wie es klingt ist es jedoch nicht, denn um richtig im Social Media Umfeld zu werben, gilt es zielführende und wegweisende Entscheidungen bereits während der Planungsphase zu treffen.

Effektiv, Schnell und Günstig

Das Social Media Marketing ein wichtiger und zumeist fester Bestandteil der Online Marketing Anstrengungen eines Unternehmen ist, ist mehreren Faktoren zu verdanken. Zunächst einmal ist die mögliche Reichweite der eigenen Postings immens, denn im Grunde genommen können hierdurch mehrere Milliarden Nutzer erreicht und direkt angesprochen werden. Durch den direkten Kundenkontakt ist zudem ein schnelles Handeln möglich, was gerade bei der Einführung neuer Produkte oder aber dem Ausverkauf immense Vorteile mit sich bringt. Wird eine Social Media Kampagne zudem sehr gut und durchdacht durchgeführt kann zudem günstig geworben werden, wenngleich zunächst Investitionen anstehen.

Teuer und Zeitaufwendig

Wer ohne Plan die ersten Schritte im Segment Social Media Werbung unternimmt kann durchaus ein anderes Bild erhalten. Gerade zu Beginn ist nämlich ohne große Markenbekanntheit zunächst einmal ein langer Atem von Nöten. Erst wenn der eigene Kanal oder die eigene Fanseite ausreichend Nutzer besitzt können gute Werbeeffekte erzielt werden. Dies aufzubauen ist Sache eines Profis, jedoch kann selbstverständlich auch über Kampagnen oder die eigene Webseite hierfür geworden werden. Eine mangelnde Basis an Fans und Followern ist zudem der Grund dafür, dass Social Media Werbung oftmals als Teuer und Zeitaufwendig angesehen wird, denn erst ab einer gewissen Größe wird ein solches Angebot eben interessant. Doch Interessierte sollten sich keinesfalls deshalb von ihrem Vorhaben abbringen lassen, denn ist einmal die Vorarbeit geleistet, ist das Erzielen großer Effekte durchaus sehr einfach möglich.

Gut geplant ist erfolgreich

Der Schlüssel zur erfolgreichen Social Media Kampagne liegt auch bei der Werbung in guter Planung. Nicht nur der Aufbau der notwendigen Struktur ist wichtig, sondern vielmehr der Fokus auf ausgewählte Produkte. Sicherlich muss der zur Zielgruppe passende Ton gefunden werden, denn ohne diesem ist gerade in der schnelllebigen Online Welt das zuvor angesagte Thema und Produkt schnell wieder vergessen und außer Mode. Zur richtigen Planung gehört jedoch auch der Bereich der Unterstützung. Alle Dinge von Hand zu machen kann wahrlich sehr anstrengend, nervenaufreibend und vor allen Dingen auch zeitintensiv sein. Genau aus diesem Grunde sollte etwas anders gearbeitet werden. Es gilt Synergien zu schaffen. Beispielsweise können Tools dafür sorgen, dass Produktvorstellungen des eigenen Shop Blogs mit entsprechenden Bildern versehen und vollautomatisch in den Sozialen Netzwerken gepostet werden, so dass Fans und Follower den direkten Weg zum Kauf des Produkts aufgezeigt bekommen. Um von diesen Vorteilen zu profitieren gilt es jedoch genau hinzusehen, denn immerhin lassen sich auch viele Social Media Tools und Anwendungen finden, welche in ihrem Nutzen auf ein einziges Portal beschränkt sind, oder aber beispielsweise viel zu Umständlich in der Bedienung gehalten werden.

Mit Werbung in Sozialen Netzwerken Erfolge zu verbuchen ist ohne Zweifel möglich. Eine korrekte Planung und das Agieren mit Weitsicht und realistischen Zielen ist jedoch zwingend Voraussetzung hierfür.

Eines der effektivsten Methoden derzeit ist dieses neuartige Tool: http://landing.sometoo.de/9323

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Eine Antwort verfassen