Effizienzsteigerung in der internen Kommunikation

0

Die Initiative Mittelstand im Gespräch mit Tobias Schmidt, Direktor BPS Technology bei der BPS International GmbH

MobileTeam ist eine multifunktionale und intuitiv bedienbare Mobile App zum Workflow- und Auftragsmanagement. Durch individuelle Einstellungen ist MobileTeam für Unternehmen aller Branchen geeignet, die mobile Einsatzkräfte oder einen Außendienst haben. Damit konnte BPS International den Landessieg Bayern gewinnen.

Ihr Produkt ist Sieger beim INNOVATIONSPREIS-IT 2015. Können Sie uns Ihre Lösung in drei prägnanten Sätzen beschreiben?

MobileTeam und JaOffice als unsere Kernprodukte steigern die Effizienz in der internen Kommunikation und Zusammenarbeit. Standardprozesse, die bisher viel manuellen Aufwand und Zeit bedurften, werden mit beiden Lösungen automatisiert und Mitarbeiter werden von der heute typischen Informationsflut befreit. MobileTeam optimiert Außendienst-Prozesse, JaOffice – der Name sagt es – die Zusammenarbeit im Büro.

Was ist aus Ihrer Sicht das Innovative an Ihrer IT-Lösung?

Multifunktion ist wichtig. Unternehmen haben das Bedürfnis, alle Kernarbeitsprozesse mit möglichst einer Lösung zu steuern und zu verwalten; auch aus Kostengründen. Deswegen kombinieren MobileTeam und JaOffice Funktionen, die üblicherweise nur durch mehrere Einzellösungen abgedeckt werden. Zudem investieren wir Augenmerk und Finesse in die intuitive Nutzbarkeit unserer Lösungen – Anwender können unsere Software ohne Schulung bedienen.

Warum braucht ein Unternehmen eine Lösung wie Ihre und welche Vorteile bietet sie mittelständischen Unternehmen?

Ich antworte auf diese Frage mit dem Satz: Let’s start, work smart. Mittelständler sind darauf angewiesen, ihre Arbeitsprozesse schnellstmöglich, strukturiert und reibungsarm zu bewältigen. Die Zeit rennt und Mitarbeiter tun es sprichwörtlich auch. Ein toller Erfolg ist es, dass wir mit einer unkomplizierten Lösung sowohl Profitabilität als auch Arbeitsharmonie positiv beeinflussen und dabei Kosten sowie Stress senken können.

Wie lange dauerte die Entwicklung Ihrer innovativen Lösung an und planen Sie weitere Optimierungsmaßnahmen?

Das Konzept für unsere Lösungen und erste Versionen entstehen oft in wenigen Wochen. Diese werden von Pilotkunden mehrere Monate im Arbeitsalltag getestet. Dieser Prozess und die Anwender werden durch unser Beraterteam tiefgreifend begleitet. Anhand der Erfahrungen, Einsatzerfolge und Wünsche der Pilotanwender entwickeln wir die Produktivlösung. So kombinieren wir eine hohe Agilität, um für bestimmte Trends und Technologien Pionier zu sein, mit einer in der Praxis gewachsenen Systemqualität und maximalen Nutzbarkeit. In unsere Lösungen investieren wir im Lebenszyklus laufend in Erweiterungen und Optimierungen; für MobileTeam z.B. wurden im Jahr 2014 97 Updates bzw. Systemerweiterung lanciert.

Welche fünf Keywords würden Sie mit Ihrer Lösung verbinden?

  • Field Service Management
  • Mobile Business Solution
  • Enterprise Mobility App
  • Außendienst-Management
  • Social Intranet

Wie wichtig ist für Sie die Teilnahme an Wettbewerben wie dem INNOVATIONSPREIS-IT und was bedeutet ein solcher Preis für Ihr Unternehmen und Ihre Arbeit?

Wettbewerbe sind immens wichtig – sie zeigen uns, welchen Innovationsgrad und welche Qualität unsere Technologien und Lösungen im Verhältnis zu anderen Anbietern haben. Durch die Teilnahme an Wettbewerben erkennen wir auch, ob wir mit den richtigen Technologien zur richtigen Zeit die Bedürfnisse von Unternehmen erfüllen und ob unsere Lösungen aus der Sicht von Anwendern sowie von Fachexperten Zukunftspotential haben.

Welche Rolle spielt das Thema „Innovation“ Ihrer Meinung nach für den Mittelstand?

Insbesondere der Mittelstand lebt von Innovationen. Konzernunternehmen sind global aufgestellt, können so Konjunkturschwankungen besser nivellieren und ihr Risiko breit verteilen. Ein Mittelständler ist meist vertikal orientiert, das heißt, er ist (hoch)spezialisiert und muss sich seinen Erfolg durch Innovationen erkämpfen. Diese „Triebkraft nach vorne“ mag der Grund dafür sein, dass die meisten technologischen Innovationen im Mittelstand geboren werden. Denn mittelständische Unternehmen können sich weder „Innovationsstillstand“ noch wirtschaftliche Lethargie leisten.

Wie schafft es Ihr Unternehmen, dauerhaft innovativ zu bleiben? Wie sieht Ihre Zukunftsplanung aus?

Wir bei BPS International investieren in den Wissens- und Kompetenzaufbau sowie in die hochgradige Spezialisierung unserer Mitarbeiter, anstatt Outsourcing zu betreiben. Zusätzlich beobachten wir internationale Märkte und erkennen frühzeitig Trends, die wir für den deutschen Markt tiefgreifend weiterentwickeln. Eine weitere Stütze für die Innovationskraft ist der sehr direkte Draht zu unseren Kunden; wer Impulse und Ideen seiner Kunden umgehend ernst nimmt, erhält wertvollen Input für zukünftige Innovationen. BPS International wird das Knowhow im Segment der Arbeitskommunikation und Prozessvirtualisierung weiter ausbauen; rein regional, denn genau hier liegt unsere Stärke.

 

Weitere Informationen zur Lösung finden Sie hier

Share.

Eine Antwort verfassen