Ein Leipziger für Leipzig: Tombola-Hauptpreis ist ein Porsche Macan

0

Der Leipziger Opernball hat am gestrigen Samstag, den 26. Oktober, sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Als Präsentator begleitet Porsche das gesellschaftliche Ereignis bereits seit 2013. Der Sportwagenhersteller stiftet traditionell den Tombola-Hauptpreis: diesmal einen 245 PS starken Macan in Mambagrünmetallic. Albrecht Reimold, Vorstand für Produktion und Logistik bei Porsche, überreichte die Schlüssel an die glückliche Gewinnerin Mirjam Wolf.

„Der Macan steht für die Zukunftsfähigkeit von Porsche Leipzig“, sagt Gerd Rupp, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH: „Mit diesem Modell wurde der Standort 2013 zum Vollwerk ausgebaut. In naher Zukunft produzieren wir die nächste Generation des Macan als reinelektrische Variante.“ 

Beim Leipziger Opernball steht seit jeher der soziale Gedanke im Mittelpunkt. Das unterstützt auch Tatort-Kommissar und Porsche-Markenbotschafter Richy Müller, der an diesem Abend die Glücksfee spielte und gemeinsam mit Schauspielerin Melanie Marschke das Gewinner-Los zog. Der Gesamterlös der Tombola kommt auch in diesem Jahr der Stiftung „Leipzig hilft Kindern“ zugute, bei der sich gemeinnützige Einrichtungen ganzjährig mit ihren Projekten bewerben können.

„Dank der Tombola-Erlöse konnten in den vergangenen Jahren viele Leipziger Kinder- und Jugendprojekte realisiert werden. Das unterstützen wir sehr gerne und freuen uns, mit einem attraktiven Hauptpreis den Losverkauf ankurbeln zu können – so auch im kommenden Jahr“, erklärt Albrecht Reimold. In diesem Jahr wird unter anderem das HEIZHAUS Leipzig mit dem Projekt „Grünau moves!“ gefördert. Kostenfreie Tanz-, Sport- und Ernährungsangebote sollen Schülerinnen und Schüler für mehr Bewegung und eine gesündere Lebensweise begeistern. 

Zum Engagement von Porsche in Leipzig gehört ein breites Spektrum sozialer, sportlicher und kultureller Aktivitäten, die die Verbundenheit mit der Stadt und dem Freistaat Sachsen unterstreichen. Das Unternehmen unterstützt beispielsweise das Gewandhausorchester und ermöglicht die beliebte Konzertreihe „Klassik airleben“. Mit dem Umweltbildungsprojekt „Porsche Safari“ bietet der Sportwagenhersteller seit 2018 Erkundungstouren für Kinder im Alter von sieben bis 13 Jahren durch die Naturflächen des Werksgeländes an. Bereits seit fünf Jahren unterstützt Porsche außerdem in Kooperation mit Fußball-Erstligist RB Leipzig den Fußball-Nachwuchs, unter anderem mit dem „Leipziger Viertelfinale“. Darüber hinaus gibt das Unternehmen in den Kursen des Technologiezentrums VDI GaraGe in der Porsche Schülerwerkstatt seit 2001 Einblicke in die Automobiltechnik.

www.porsche.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.