Eine neue Form der Kundeninteraktion mit StoreFrontControl

0

Die Initiative Mittelstand im Gespräch mit Frank Lamprecht, Geschäftsführer der Interactive Displays GmbH. Mit StoreFrontControl konnte Interactive Displays die Jury überzeugen und wurde daher mit dem Sieg in der Kategorie Hardware ausgezeichnet. Die Lösung ermöglicht es, Bildschirme im Schaufenster unkompliziert mit einer interaktiven Steuerung zu versehen, damit Kunden diesen von außen bedienen können.

Ihr Produkt gehört zu den Besten in Ihrer Kategorie beim INNOVATIONSPREIS-IT 2015. Können Sie uns Ihre Lösung in drei prägnanten Sätzen beschreiben?
Das innovative StoreFrontControl (SFC) erlaubt es Kunden vor dem Schaufenster, Inhalte auf einem Bildschirm im Schaufenster interaktiv zu steuern. Die Lösung ist einfach zu installieren und Wetter- und Vandalismussicher, da sie komplett auf der Innenseite des Schaufensters angebracht wird. Damit können Ladengeschäfte rund um die Uhr mit ihren Kunden in Interaktion treten.

Was ist aus Ihrer Sicht das Innovative an Ihrer IT-Lösung?
Mit unserer neuartigen SFC-Lösung gibt es jetzt eine intuitive und dabei kostengünstige Möglichkeit mit den Kunden auch außerhalb der Ladenöffnungszeiten zu kommunizieren. Bisher gab es in diesem Bereich nur Lösungen, die sehr aufwändig und teuer waren oder die durch technische Beschränkungen nur bei einer sehr kleinen Anzahl von Schaufenstern funktionierten. Die neue SFC-Technologie funktioniert nun auch bei Doppel- und Dreifachverglasung, die im nordeuropäischen Raum weit verbreitet sind, problemlos.

Warum braucht ein Unternehmen eine Lösung wie Ihre und welche Vorteile bietet sie mittelständischen Unternehmen?
Mit dem SFC werden Digital-Signage-Projekte interaktiv. Kunden müssen sich nicht mit einer vorgefertigten Video- oder Bilderschleife abfinden, sondern können aktiv und gezielt die Informationen abrufen, die sie tatsächlich interessieren. Dies ermöglicht echte Interaktion am Schaufenster und sorgt damit für weit mehr Aufmerksamkeit, höhere Verkaufschancen und letztendlich Kundenbindung als derzeitige passive Digital Signage-Lösungen.

Wie lange dauerte die Entwicklung Ihrer innovativen Lösung und planen Sie weitere Optimierungsmaßnahmen?
Die Entwicklung ist das Ergebnis von einigen Jahren, in denen wir interaktive Projekte, Indoor und Outdoor, umgesetzt haben. Dadurch haben wir die Anforderungen der Kunden und der Projekte aber auch die Herausforderungen des Marktes kennengelernt. Die eigentliche technische Umsetzung hat zunächst mehrere Monate gedauert und wurde dann nach den Erfahrungen durch Pilotprojekte stets weiter verfeinert. Natürlich geht die Entwicklung auch noch weiter, um das System technisch weiterzuentwickeln und weiter den Bedürfnissen der Kunden anzupassen. Inzwischen sind mehrere Softwarepartner dabei, angepasste Branchenlösungen für das System zu entwickeln, so dass der Einsatz für die Kunden noch einfacher wird.

Welche fünf Keywords würden Sie mit Ihrer Lösung verbinden?
Interaktive Schaufenster
Kundeninteraktion 24/7
Erweiterung der Ladenfläche und -öffnungszeiten
Interactive Signage
Multichannel

Wie wichtig ist für Sie die Teilnahme an Wettbewerben wie dem INNOVATIONSPREIS-IT?
Solche Wettbewerbe bieten die Gelegenheit, innovative Neuentwicklungen zu präsentieren und gleichzeitig im täglichen Geschäft innezuhalten und einen Außenblick auf das eigene Produkt zu werfen. Wenn dieser Außenblick dann so positiv ausfällt wie in diesem Fall, ist das ein extrem wichtiges und motivierendes Feedback für das eigene Produkt und auch für die Mitarbeiter, die dieses Produkt zum Erfolg geführt haben.

Welche Rolle spielt das Thema „Innovation“ Ihrer Meinung nach für den Mittelstand?
Eine große Herausforderung für den Mittelstand sind Billiganbieter und Massenware aus Fernost. Nur durch Innovationen und technischen Fortschritt kann hier entgegengewirkt werden. Daher ist dies nach wie vor eines der wichtigsten Differenzierungsmerkmale gerade des deutschen Mittelstandes.

Wie schafft es Ihr Unternehmen, dauerhaft innovativ zu bleiben? Wie sieht Ihre Zukunftsplanung aus?
Am Markt zu bestehen, heißt, jedes Unternehmen muss sich regelmäßig selbst neu erfinden und Innovation anstreben. Um das zu schaffen, muss man Gelegenheiten nutzen und sich trauen, auch ungewöhnliche Wege zu gehen. Diesem Credo werden wir auch in Zukunft treu bleiben.

 

Weitere Informationen zur Lösung finden Sie hier

 

Share.

Eine Antwort verfassen