Einzelhandel 4.0 – Die Kasse, die neue Kunden bringt

0

Gemäß der EHI „Omnichannel-Studie 2016“ sind neue Web2Shop- bzw. Click & Collect- Konzepte bereits heute für den Handel höchst relevant. Insbesondere in Bezug auf Zahlungen von Online-Produkten und -Services im stationären Einzelhandel machen sich Telenorma und Aures derzeit verdient und konnten damit neue Kunden gewinnen.

Der stationäre Einzelhandel ist im Wandel. Online-Shops, Social-Media und neue Marketing-Instrumente verschieben Marktanteile; der Fachhandel ist im Zugzwang. Hier hat sich Telenorma mit Handelsfaktor, der Plattform für moderne Fachhandels- und Kassenkonzepte, federführend im Bereich E-Zigaretten, Tabakhandel und Presse, Gedanken gemacht, denn die Entwicklung der Multichannel-Strategien ist nicht aufzuhalten. „Der lokale Händler will Herr des Geschäfts und Herr der Zahlung bleiben und trotzdem von den Omni-Channel-Instrumenten profitieren“, so Gerd Schick, Vorstand der Telenorma. Seine Idee: die innovative Cloudkasse Handelsfaktor mit der modernen und nachhaltigen Hardware von Aures zu verbinden, um online-Dienstleistungen lokal zugänglich und möglichst per EC-Terminal abrechenbar zu machen. Gerd Schick erläutert: „Konsumenten wollen heute einheitlich online und vor Ort betreut werden und dabei sicher zahlen, am besten an einer „richtigen“ Kasse. Doch die muss eben ebenfalls zeitgemäß sein. Hier punkten die Kassensysteme mit Peripherie von Aures, die Dank höchst modernem Design und Green-IT genau in dieses Konzept passen“.

Aures ist deshalb nun exklusiver Partner von Telenorma. Jegliche Lösungen, die mit einer Hardware ausgeliefert werden, sind mit einer der designorientierten Aures-Kassen ausgestattet und realisieren die Vision von Handelsfaktor: die Cloudkasse, als universeller Konnektor von online-Angeboten mit der Aures-Hardware vor Ort. Ein komplett neue und von Telenorma entwickelte Online-ZVT-Schnittstelle ermöglicht dabei das EC-Terminal so anzubinden, dass der Zahlungsvorgang im Netz angestoßen und die Zahlung im sicheren lokalen Netz abgewickelt werden kann.

Der Ansatz überzeugt – insbesondere bei Marktteilnehmern, die ebenfalls ihre Branche auf den Kopf stellen – Filialisten, Großhändler und Anbieter von E-Zigaretten. So revolutionieren zum Beispiel Highendsmoke, Ex-Trade und Culami die E-Zigaretten-Branche mit der Handelsfaktor-Lösung und Aures Hardware.

Highendsmoke ist bereit jetzt der größte Filialist im E-Zigaretten-Bereich. Die Filialen werden derzeit bundesweit auf Handelsfaktor und Aures umgestellt.

Culami und Telenorma haben gemeinsam mit dem Industrial Valley 4.0 ein einzigartiges Industrie 4.0 Projekt aufgesetzt, welches dem Handel neue Vorteile verschafft. Die zunehmende Digitalisierung ändert jede Branche. Die digitale Vernetzung ermöglicht Effizienzvorteile sowie neue Wachstumspotenziale und Geschäftsmodelle. Diese sollen jetzt auch der E-Zigaretten-Branche zugänglich gemacht werden. Selbstverständlich auf der Hardware von Aures.

Ex-Trade geht noch einen Schritt weiter und bietet seinen Händlern eine eigene Edition mit zahlreichen Modulen, welche aus der Handelsfaktor-Lösung die führende Branchenlösung für den E-Zigaretten-Bereich macht.

Diese mit neuesten Technologien entwickelten Branchen-Lösungen eröffnen dem Einzelhandel völlig neue und einzigartige Effizienzsteigerungen, neue Geschäftsmodelle und erlauben es mit Web2Shop-Konzepten neue Zielgruppen anzusprechen.

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.