Elektronischer Postkasten als Kommunikationsplattform mit Admin-Rechten

0

Das Unternehmen „output.ag“ konnte mit seinem Produkt „:::(bit)kasten“ die diesjährige Fachjury des INNOVATIONSPREISES-IT 2014 beeindrucken und empfing in der Kategorie „Unified Communication“ den begehrten Preis für seine unkompliziert gestaltete Lösung auf allen Postwegen.

Herr Vorgel, Ihr Produkt ist Sieger beim INNOVATIONSPREIS-IT 2014. Was ist aus Ihrer Sicht das Innovative an Ihrer IT-Lösung?

Ganz klar, die Bündelung aller Kommunikationskanäle und -formate. Zudem kann der Nutzer selbst entscheiden, in welcher Form und auf welchem Weg er seine Post erhalten möchte! Der :::(bit)kasten ist gerade für Unternehmen und Verwaltung eine besondere Produktinnovation, da er bestimmte Prozesse vereinfacht. Ein Paradigmenwechsel im Bereich Input- und Outputmanagement!

Welche Vorteile bietet Ihre Lösung mittelständischen Unternehmen?

Der :::(bit)kasten bietet dem Mittelstand konkrete Vorteile: Er kann klare Einsparungen beim Versenden von Post erzielen (z.B. Porto, Material und Zeit). Zudem sind ZUGFeRD und EDI integriert, was wiederum alle Arbeitsschritte der elektronischen Rechnung einbezieht (Rechnungsstellung, -empfang, -weiterverarbeitung und –archivierung). Des Weiteren wird der Versandprozess, durch das ausschließliche Nutzen der Postadresse, für alle Kommunikationswege kanalisiert. Und schlussendlich kann das Unternehmen über eine sichere Verbindung die gesamte elektronische Post, und die die es mal werden soll, administrieren.

Können Sie uns die Lösung etwas näher beschreiben? Was kann diese leisten?

Die momentane Situation der Postzustellung basiert auf heterogenen Kanälen und Kommunikationsformen. Bürger, Unternehmen und Verwaltungen sind gezwungen, ihre Post auf digitalen und physischen Weg sowie in unterschiedlichen Formen zu versenden/zu empfangen. Hinzu kommen Portale, Accounts, Postfächer und diverse Authentifizierungsmethoden. Der Absender benötigt verschiedene Adressmerkmale und die Empfänger sind weniger bereit diese herauszugeben.

Der :::(bit)kasten ist die elektronische Version unseres klassischen Briefkastens. Er ermöglicht sowohl den Empfang jeglicher digitaler und physischer Post, als auch den Versand sowie die Weiterverarbeitung und Archivierung.

Die entscheidenden Neuerungen, welche uns gleichzeitig von anderen Produkten abgrenzen, sind zum einen die Anmeldung über den neuen Personalausweis, welche die Kommunikation sicher und verbindlich macht, und zum anderen sind alle Sende-, Empfangs-, und Zustelloptionen, z.B. e-Postbrief, DE-Mail, ZUGFeRD und EDI integriert. Dies zeigt ebenso, dass wir in keinem Wettbewerb zu den genannten Produkten stehen. Wir möchten dem Nutzer die Möglichkeit geben, seine Kommunikation erheblich zu vereinfachen. Er benötigt lediglich die Postadresse zum Versand und kann als Empfänger bestimmen, in welchem Format er seine Briefe erhält. Und falls er gar keine elektronische Post haben möchte, bekommt er einen Brief in Papierform.

Wir bieten eine Kommunikationsplattform, auf welcher der Nutzer selbst entscheidet, wie er kommunizieren will – das schafft Akzeptanz. Der Administrationsprozess läuft im Hintergrund, so dass der Versender lediglich seinen Brief (z. B. in Form einer Druckdatei) abgibt. Über alles andere muss er sich keine Gedanken machen.
Auch haben wir die Nutzung für den privaten Gebrauch mit keinen Kosten verbunden, so dass der Nutzer den :::(bit)kasten als das Werkzeug sieht, welches seine gesamte Kommunikation bündelt und ihm somit kompromisslos einen Vorteil im Alltag bringt.

Wie wichtig ist die Teilnahme an Wettbewerben wie dem INNOVATIONSPREIS-IT für den Mittelstand?

Eine Teilnahme an einem Wettbewerb setzt immer die Überzeugung in die eigene Sache voraus. Zudem bringen die Teilnahme und ein möglicher Gewinn viel positive Resonanz. Dies wiederum ist Anerkennung und Lob für die eigene Arbeit.

Was bedeutet ein solcher Preis für Ihr Unternehmen und Ihre Arbeit? Wie setzen Sie die erfolgreiche Teilnahme ein?

Der Preis ist eine Bestätigung unserer Arbeit und unserer Idee. Für unser Produkt :::(bit)kasten bringt dieser Sieg natürlich eine Menge Aufmerksamkeit. Zudem zeigt es unseren Kunden, dass sie sich richtig entschieden haben. Wir sind stolz auf die Durchsetzungskraft unseres Produktes und das zeigen wir auch, in dem wir das Sieger-Signet z.B. in unserer Email Signatur verwenden.

Welche Rolle spielt das Thema „Innovation“ für den Mittelstand?

Der Mittelstand braucht Innovation, er lebt davon! Innovation bedeutet auch immer Weiterentwicklung und Wachstum. Innovationsmanagement wird heute als der Hebel für mehr Wachstum gesehen. Deutschland ist bekannt für seine Innovationen, gerade aus dem Mittelstand. Nicht zuletzt schaffen Innovationen auch Arbeitsplätze. Sie sind der Motor der Wirtschaft!

Weitere Interviews finden Sie unter http://www.imittelstand.de/themen/interviewreihe.html

Share.

Eine Antwort verfassen