Erste Hilfe bei mentalen Blockaden

0

Im Job kommt es häufig darauf an, auf den Punkt genau Topleistungen abzurufen. Bestformcoach Thomas Schlechter zeigt, wie jeder mentale Shortcuts als erste Hilfe nutzen kann, um sich just in time aus einem Gedankenkarussell zu befreien und eine Spitzenperformance abzuliefern.

„Alle werden mich anstarren, und ich bekomme bei der Präsentation kein Wort heraus!“ „Bestimmt wird der Chef wieder unzufrieden mit mir sein!“ „Vermutlich werde ich auch jetzt wieder versagen!“ Gedanken wie diese oder ähnliche, die einem im Kopf herumkreisen und die einen nicht loslassen, haben viele Berufstätige, und das immer wieder. Ähnlich ist es bei diffusen Gefühlen wie Angst oder Sorgen, die ein solches Gedankenkarussell antreiben.

Gedanken, die quälend im Kopf kreisen, verhindern im Job freies Denken, Handeln und Entscheiden. Doch solche mentalen Blockaden lassen sich nicht einfach verscheuchen oder unterdrücken, das gelingt nicht. Wir sind unseren negativen Gefühlen und Erwartungen ausgeliefert mit der Folge, dass uns die blockierenden Gedanken davon abhalten, unser ganzes Leistungspotenzial zu entfalten und situativ abzurufen.

Wer das ändern möchte, sollte seine Mentalbremsen erkennen, um sie dann zu lösen. Mit dem mentalen Shortcut „Entsorgen“ schaffen Sie das in nur drei Schritten. So einfach geht es:

1. Schritt: Spüren Sie Ihre Mentalbremsen auf. Überlegen Sie: Was belastet mich? Welche Hypotheken der Vergangenheit trage ich mit mir rum? Welche blockierenden Gedanken halten mich davon ab, mein nächstes Ziel zu erreichen? Schreiben Sie alle Blockaden und Mentalbremsen auf ein Blatt Papier.

2. Schritt: Befreien Sie sich von den Mentalbremsen! Gehen Sie nun Punkt für Punkt durch. Streichen Sie jede Blockade fest durch und sagen zu jeder einzelnen: „Dich kann ich jetzt nicht gebrauchen.“

3. Schritt: Werfen Sie die Mentalbremsen weg. Haben Sie die ganze Liste durchgesehen und alle blockierenden Gedanken ausgestrichen, zerknüllen Sie das Blatt. Werfen Sie den Knäuel genussvoll in hohem Bogen in den Papierkorb. Freuen Sie sich, dass Sie getroffen und die Blockaden versenkt haben. Denken Sie ab jetzt nur noch an Ihre Stärken, Talente und Fähigkeiten. Schauen Sie nach vorn, denn Ihre alten Geschichten blockieren Sie nicht mehr.

Wichtig: Die positiven Auswirkungen der Übung halten immer nur eine bestimmte Zeit an. Dann sollte dieser mentale Shortcut wiederholt werden.

Was mentale Shortcuts auszeichnet

Thomas Schlechter hat mentale Shortcuts für unterschiedliche Anforderungen entwickelt. Sie lauten etwa: Moment of Excellence, Ego überwinden, Refraiming, Lebensfreude, Begeisterung, Zielsetzung, Konzentration, Flow oder Selbstbewusstsein.

Jede dieser Formeln ist:

  • einfach. Ihr Inhalt reduziert sich auf das Notwendigste. Ein Shortcut passt sogar auf einen Bierdeckel.
  • effektiv. Daher lassen sie schnell lernen und bei Bedarf sofort abrufen.
  • einprägsam. Wegen ihrer Formelhaftigkeit bleiben sie im Gedächtnis haften und gehen schnell in Fleisch und Blut über. Das ist die beste Voraussetzung dafür, sie auch unter großem Druck schnell abzurufen.
  • erfolgreich. Sie wirken stimulierend auf Körper, Geist und Herz. Das erhöht im Leistungsmoment die Chance, besser und erfolgreicher zu agieren.

Jeder mentale Shortcuts basiert auf Erkenntnissen aus Disziplinen wie der Psychologie und den Neurowissenschaften. Mit etwas Übung können Anwender diese mentalen Strategien reflexartig und punktgenau einsetzen, wenn Höchstleistung benötigt wird.

Erste Hilfe bei mentalen Blockaden Buchtipp:
Thomas Schlechter
Punktgenau in Bestform
Mit mentalen Shortcuts schneller besser werden
144 Seiten, Klappenbroschur, € 14,99
ISBN 978-3-942202-02-2
BLUE WING VERLAG

Autor: Thomas Schlechter
Thomas Schlechter ist der führende Experte für punktgenaue Bestform, Spitzenmotivation, mentale Kraft und innere Stärke. Der diplomierte Sportlehrer hat als Hochleistungssportler und als Medienunternehmer große Erfolge gefeiert. Inzwischen coacht der Entwickler des enerise-Coaching-Systems seit rund 20 Jahren Prominente, Unternehmer, Führungskräfte, Spitzensportler und alle, die neue Inspirationen suchen sowie ihre persönliche Performance im Beruf oder im Alltag steigern wollen. Unter anderem verhalf er als Mentalcoach dem 1. FC Köln zum Aufstieg in die 1. Bundesliga.

Jeden Montag erscheint der Montag-Morgen-Mental-Tipp von Thomas Schlechter und stimmt positiv auf die Woche ein: http://profi-mentaltraining.de/mentaltipp/

www.enerise.de
www.thomasschlechter.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Eine Antwort verfassen