Erweiterte Planetenträgerdefinition in KISSsys

0

Die Berücksichtigung der Planetenträgergeometrie mit dem parametrisierten Ansatz für die Deformation und somit Breitenlastverteilungsrechnung ist im letzten KISSsoft-Release auf reges Interesse gestossen und hat sich für die Entwurfsphase sowie Nachrechnung als äusserst praktikabel erwiesen. Aus diesem Grund wurden die Definitionsmöglichkeiten im Release 03/2016 nochmals erweitert. Neu können nun auch Aussparungen detailliert festgelegt sowie Flansche mit geraden Flanken vorgegeben werden.

Für eine Nachrechnung der Planetenträgerdeformation ist neu auch die Möglichkeit gegeben, die tatsächlich eingesetzte Geometrie aus einem STEP-Modell einzulesen. Dieses STEP-Modell wird mit der FE-Software der Code Aster automatisch vernetzt und hinsichtlich seiner Deformationen gerechnet. Zur Überprüfung der FE-Resultate ist neu auch die grafische Auswertung mit dem FEM-Postprozessor Salome direkt innerhalb KISSsoft möglich. Ausserdem kann nun die Planetenträgerdeformation aus einem ABAQUS-File direkt eingelesen werden.

In der Anleitung Consideration of the Deformation of a Planet Carrier (in Englisch) finden Sie die verschiedenen Arten, auf welche die Achsverschiebung durch die Planetenträgerverformung eingegeben werden kann, bis hin zur FEM-Berechnung im Hintergrund. Dabei führt das Dokument Sie Schritt für Schritt durch den ganzen Prozess.

Weitere Informationen:  Consideration of the Deformation of a Planet Carrier

http://www.kisssoft.ag/deutsch/home/index.php

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.