EU-Datenschutzregeln: hohe Geldstrafen für unvorbereitete Unternehmen

0

Zum Stichtag, 25. Mai 2018 müssen Unternehmen alle Datenschutzmaßnahmen der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung umgesetzt haben. Es bleiben jetzt also nur noch eineinhalb Jahre Zeit für die Umsetzung der zum Teil recht aufwändigen Änderungen. Denn die neuen Regelungen erhöhen die Anforderungen an Unternehmen deutlich. Dazu zählen:

  • Es gibt eine Dokumentationspflicht. Sie müssen genau belegen, warum Sie persönliche Daten verarbeiten, auf welche Weise Sie dies tun und wie Ihre Sicherheitsmaßnahmen aussehen.
  • Ihre Kunden haben ein Recht auf transparente Informationen. Sie müssen sie deshalb auf verständliche Weise darüber informieren, wie die Daten verarbeitet und verwendet werden.
  • Ihre Kunden haben zudem das Recht, ihre Daten bei Bedarf zu einem anderen Anbieter mitzunehmen.
  • Die Datenschutz-Grundverordnung regelt auch, wann nicht mehr benötigte Daten zu löschen sind.
  • Adressen dürfen nicht mehr ohne weiteres für Werbezwecke weitergegeben werden, hierfür ist in Zukunft eine ausdrückliche Genehmigung erforderlich.
  • Datenschutzverletzungen sollten kurz nach dem Auftreten sowohl der EU als auch den betroffenen Personen gemeldet werden.
  • Weitere Anforderungen des Gesetzgebers werden folgen.

Verstöße gegen den Datenschutz sind ab dem Stichtag auch mit hohen Geldstrafen belegt. Aber nicht nur diese sollten für Unternehmen einen Anreiz zur Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung darstellen. Viel wichtiger ist die Minimierung des Sicherheitsriskos für die eigenen Daten.

Lesen Sie den gesamten Blogbeitrag über den unten stehenden Link.

http://www.it-mod.de/neue-eu-datenschutzregeln-unvorbereiteten-unternehmen-drohen-hohe-geldstrafen/

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.