Faronics veröffentlicht neue Version der Schutzsoftware Deep Freeze Mac

0

Das neue Deep Freeze Mac Release beinhaltet verschiedene Fehlerkorrekturen und richtet sich auch an Anwender, die neue Macbooks einsetzen möchten. Die in den Macbook und Macbook Air verbauten NVMe SSD Laufwerke, die über ein PCIe Interface angebunden sind, werden nun unterstützt.

Verbessert wurde ausserdem das Handling von CoreStorage Volumes nach einem Update. Durch die Aktualisierung des OS X Betriebssystem werden Startup Volumes nach CoreStorage konvertiert, was zu Inkompatibilitäten mit Deep Freeze Mac führt. Anwender können diese Konvertierung nun zurücknehmen, bevor Deep Freeze im eingefrorenen Zustand startet.

Kunden mit gültiger Maintenance erhalten das Update kostenfrei im Online-Portal Faronics Labs, Anwender ohne aktive Maintenance können das Update separat erwerben.

Technische Dokumentationen zu Deep Freeze Mac und Core Storage stellt Faronics in einem neuen Supportdokument hier bereit:

http://upd.faronicslabs.com/req/FCCRedirector.aspx?id=2506

Aktuelle Release-Informationen sind online auf: http://www.faronics.com/de/document-library_de/?doctype=doc_release_notes

Das Faronics Produktportfolio ist in der D/A/CH Region über den autorisierten Vertriebspartner Giritech GmbH erhältlich.

http://www.sbsonline.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.