FreciousPlus gibt Schimmelpilzen keine Chance

0

Der Huber Verlag für Neue Medien im Gespräch mit Dr. Uwe Hartmann, Vice President Marketing Automotive Aftermarket von MANN+HUMMEL

Die MANN+HUMMEL GmbH hat es mit ihrem Produkt MANN-FILTER FreciousPlus unter die Finalisten des INDUSTRIEPREIS 2016 in der Kategorie Zulieferer geschafft. Die Redaktion des Huber Verlags für Neue Medien hat sich das Produkt genauer angeschaut:

Ihr Produkt gehört zu den Top 3 in seiner Kategorie beim diesjährigen INDUSTRIEPREIS. Können Sie uns Ihre Lösung in drei prägnanten Sätzen beschreiben?

Der Innenraumfilter FreciousPlus von MANN-FILTER lässt Allergenen, Schimmel und Feinstaub keine Chance. Der Filter mit biofunktionaler Beschichtung bindet Allergene und verhindert das Wachstum von Bakterien und Schimmelpilzen um mehr als 98 Prozent. Kleinste Partikel im Feinstaubbereich werden bis zu 97 Prozent abgeschieden.

Was ist aus Ihrer Sicht das Fortschrittliche an Ihrem Industrie-Produkt?

Dr. Uwe Hartmann, Vice President Marketing Automotive Aftermarket bei MANN+HUMMEL.

Dr. Uwe Hartmann, Vice President Marketing Automotive Aftermarket bei MANN+HUMMEL

Das Fortschrittliche am Innenraumfilter FreciousPlus ist seine zusätzliche biofunktionale Schicht, die nicht nur Allergene bindet. Die besondere Schicht verhindert das Durchwachsen des Filterelements mit Schimmelpilzen und Bakterien, welche ohne den Filter durch das Lüftungssystem ins Fahrzeuginnere gelangen.

Die Mehrzahl der Allergene sind winzige Eiweiße, die sich im Inneren der Pollen befinden. Unter bestimmten Bedingungen wie z.B. Feuchtigkeit können diese Allergene freigesetzt werden und sich auf die Reise ins Fahrzeuginnere machen. Um das zu verhindern, nutzt der neue FreciousPlus Innenraumfilter die Wirkung von Polyphenol: Dieser ist in vielen Pflanzen enthalten, beispielsweise in grünem Tee, und schützt auf vielfältige Weise. Als Bestandteil der biofunktionalen Beschichtung bindet das Polyphenol die freigesetzten Allergene zu fast 100 Prozent. Eine weitere Funktion der biofunktionalen Lage ist ihre antimikrobielle Wirkungsweise. Dadurch blockiert FreciousPlus die Vermehrung der allergieauslösenden Bakterien und Schimmelpilze. Eine weitere Schicht des neuen Innenraumfilters eliminiert zusätzlich unangenehme Gerüche und Schadgase wie Ozon, Schwefeldioxid oder Stickoxid. Basis hierfür ist hochwertiges Aktivkohle-Granulat, das aus Kokosnussschalen gewonnen wird.

Das Eindringen von gesundheitsschädlichem Feinstaub wird durch das Hochleistungs-Filtermedium, bereits in der ersten Filtrationslage, nahezu vollständig gestoppt.

Was unterscheidet Ihr Produkt vom Angebot Ihrer Wettbewerber? Gibt es Alleinstellungsmerkmale?

Wir haben mit unserem neuen FreciousPlus Innenraumfilter Standards gesetzt, denn seine Biofunktionale-Lage wirkt nicht nur antiallergen sondern auch antimikrobiell. Durch diese neue Wirkungsweise wird die Ausbreitung von Bakterien und Schimmelpilzen im Fahrgastraum um mehr als 98 Prozent reduziert.

Diese innovative Kombination aus antimikrobieller und antiallergener Beschichtung mit hoher Abscheidung von Feinstaubpartikeln macht den FreciousPlus zu einem Innenraumfilter mit höchster Filtrationsleistung.

Ist eine Weiterentwicklung Ihrer Lösung geplant? Worauf dürfen sich Ihre Kunden in Zukunft freuen?

Der FreciousPlus ist das Ergebnis einer kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Innenraumfilter-Technologien und selbstverständlich werden wir auch in Zukunft daran arbeiten, unseren Kunden weitere innovative Produkte anbieten zu können.

Sie haben es in die Endrunde geschafft – eine großartige Leistung! Was bedeutet diese Auszeichnung für Sie und Ihr Team?

Auszeichnungen und Preise zeigen, wie gut Produkte und Marken im Markt ankommen. Der Industriepreis 2016 ist eine tolle Bestätigung für uns. Wir nehmen ihn als Ansporn, unsere Kunden weiterhin mit innovativen hochwertigen Produkten und unserer starken Marke MANN-FILTER zu begeistern.

Was ist in Ihren Augen die größte Herausforderung, der sich deutschsprachige Industrieunternehmen künftig stellen müssen?

Die größte Herausforderung für die deutsche Industrie ist unserer Meinung nach die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung von Produkten, Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodellen.

Alle weiteren Informationen zum FreciousPlus erhalten Sie hier.

Share.

Eine Antwort verfassen