Gerücht: Amazon vergrößert Tablet-Portfolio

0

Laut einiger Insider stockt Amazon sein Angebot an Tablets auf. So ist die Rede von mehreren Tablet-PCs, die Ähnlichkeiten am Verkaufsschlager Kindle Fire aufweisen. Mit dabei ist eine komplette Neufassung des Amazon-Tablets. Und vielleicht kommt ja sogar dieses Mal Deutschland in den Genuss der Flunder?

Glaubt man den Kollegen von Reuters, soll Amazon mehr als nur ein Tablet in der Pipeline haben. Auch eine neue Variante des Verkaufsschlagers Kindle Fire sei geplant. Ob es die neue Version auch nach Deutschland schafft, ist allerdings noch ungewiss. Was bereits durchsickerte: Der Online-Händler Amazon plant unterschiedliche Display-Größen – vielleicht kommt ja auch ein 10-Zoll-Gerät?

7-Zöller sind derzeit beliebt

Das erste Kindle Fire war in den USA ein Mega-Erfolg. Es verkauft sich sogar heute noch recht gut. Nach eigenen Angaben soll es das meist verkaufte Android-Tablet sein. Der Grund: Das Gerät ist preislich unschlagbar günstig und mit Amazon hat man gleichzeitig einen Anbieter für Bücher, Musik, Filme und Spiele auf dem Tablet. Und obwohl Amazon Hardware-technisch draufzahlte, ging die Kindle-Fire-Rechnung auf. Warum? Der Kunde will heutzutage Inhalte, das Gerät spielt dabei oftmals nur noch eine Nebenrolle. Zudem ist der Markt inzwischen so groß, dass sogar der Platzhirsch Apple angeblich ein eigenes 7-Zoll-iPad produziert.

Google ist kürzlich mit dem Nexus 7 ebenfalls in den Markt eingestiegen und sticht in Sachen Hardware das Amazon Tablet deutlich aus. Amazon muss also nachlegen.

Via: Netbooknews

Share.

Eine Antwort verfassen