Gibt es Handytarife für Selbstständige?

0

Für Selbstständige ist nicht nur der Computer ein wichtiges Arbeitsgerät, sondern auch das Handy. Mit dem mobilen Telefon werden Geschäftstermine vereinbart und Kundengespräche geführt, von zu Hause aus und auch von unterwegs. Am Ende des Monats wartet dann eine saftige Handyrechnung auf viele Selbstständige, weil sie einen gewöhnlichen Standardtarif haben.

Stellt sich die Frage, ob es auch für Freiberufler spezielle Handytarife gibt, die auf ihr Business zugeschnitten sind? Die Antwort lautet klar und deutlich: ja! Anbieter wie O2 haben vier individuelle Business Handy Tarife in ihrem Portfolio, die für Selbstständige entwickelt wurden. Alle vier beinhalten eine Flatrate in alle deutschen Netze, eine SMS-Flatrate in alle deutschen Mobilfunknetze und eine deutschlandweite Festnetznummer. Worin sich die Tarife hingegen voneinander unterscheiden, wird im nächsten Abschnitt kurz aufgelistet.

Business Handy Tarife von O2 – Welcher ist der richtige für mich?

Es gibt vier verschiedene Business Handy Tarife, zwischen denen Selbstständige wählen können: Der wohl größte Unterschied liegt in dem Datenvolumen, das zwischen 50 MB (S) und 5 GB (XL) variieren kann – ähnlich verhält es sich mit der Surfgeschwindigkeit. Je nachdem, für welchen Tarif man sich entscheidet, kann man zwischen 3,6 MBit/s und 50 Mbit/s schnell durchs Netz surfen. Kommt ganz darauf an, ob man mehr telefonieren oder seine Geschäfte übers Internet abwickeln muss. Natürlich fallen auch die Preise für die Tarife dementsprechend unterschiedlich hoch aus.

Gibt es auch Tarife im Ausland?

Wer aufgrund seiner internationalen Geschäfte viel reisen muss, braucht einen Tarif, mit dem er auch im Ausland telefonieren kann – sonst würde die Handyrechnung extrem hoch ausfallen. Doch auch hier bietet O2 für Selbstständige passende Business Handy Tarife, die es ihnen ermöglichen, außerhalb der deutschen Landesgrenzen im Internet zu surfen, zu telefonieren und Kurznachrichten zu verschicken. Je nachdem, für welchen Tarif man sich entscheidet, können jedoch die Inklusivminuten und die Surfgeschwindigkeit variieren.

Bild: © Siri Stafford/Digital Vision/Thinkstock

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Eine Antwort verfassen