Hardenberg-Wilthen AG vertraut auf bpi solutions und dg hyparchive bei der SAP-Archivierung

0

Die Hardenberg-Wilthen AG, Hersteller und Vermarkter erlesener Spirituosen-Marken, hat sich für dg hyparchive bei der Archivierung der Eingangs- und Ausgangsbeleg aus SAP entschieden. bpi solutions übernimmt die Implementierung mit hochintegrierter Schnittstelle an das SAP-System.

Die Hardenberg-Wilthen AG ist ein niedersächsisches Familienunternehmen mit Stammsitz in Nörten-Hardenberg und Zweigniederlassung in Wilthen. Gegründet um 1700, kann sich die Hardenberg-Wilthen AG als einer der größten Markenspirituosenhersteller auf dem deutschen Markt positionieren und hat mit der Marke Wilthener, maßgeblich getragen durch die Wilthener Goldkrone, eine der meistverkauften Spirituosenmarken Deutschlands im Portfolio. Zusätzlich positioniert sich Wilthener Gebirgskräuter als starke Nummer 3 im Markt der Halbbitterliköre.
Unter dem Markendach Hardenberg führt die Marke Korn- und Obstbrände sowie den Kräuterlikör Schwartzhog und die Funspirituose Kleiner Keiler. Daneben auch die Marken Original Danziger Goldwasser sowie Original Lehment Rostocker Doppel-Kümmel und Aquavit. Im Frühjahr 2015 wurde das Portfolio durch die neue Marke MIAMÉE sowie der Küstenspezialität Original Lehment Rostocker Küstenbrise erweitert.
Seit April 2012 übernimmt die Hardenberg-Wilthen AG mit der Verantwortung für Marketing und Vertrieb für die Marken Coppa Cocktails und Trojka, seit 2014 für die Marken Antica Sambuca und Santiago de Cuba Rum, und seit 2015 für die Marken Baikal Vodka, Greenall‘s Gin und Opihr Gin auch die Funktionen eines Importeurs.

Hardenberg-Wilthen AG hat bpi solutions mit der unternehmensweiten Einführung der DMS- und Archivlösung dg hyparchive beauftragt. Aufgrund von Compliance-Anforderungen müssen immer mehr Geschäftsprozesse im Unternehmen langzeitarchiviert werden. Um diese Aufgabe zu lösen ist eine einheitliche, übergreifende Infrastruktur gefordert. Die Ziele des Projektes bei der Hardenberg-Wilthen AG sind klar definiert: Einführung der elektronischen Archiv- und DMS-Lösung aus dem Hause dataglobal, schnelle Implementierungszeit und Anbindung an das bestehende SAP-System.

Die Digitalisierung sämtlicher Dokumente und Vertragsunterlagen beschleunigt die Abläufe spürbar. Die Inhalte werden verschlagwortet und die Dokumente auf revisionssicheren Speichermedien archiviert. Für die Hardenberg-Wilthen AG bedeutet die neue Archiv- und DMS-Lösung: Alle benötigten Dokumente sind in einem einheitlichen System geordnet und die revisionssichere Anlage ist gewährleistet. Die Archivierung von SAP-Daten und zugehöriger Dokumente führen zur Verringerung der Speicher- und Infrastrukturkosten sowie zur Verbesserung der SAP-Benutzerproduktivität und Prozesseffizienz. Gleichzeitig steigert das Unternehmen durch die Einführung des elektronischen Archivs die Auskunftsfähigkeit der Mitarbeiter durch den sofortigen Zugriff auf alle Informationen in den Unternehmensbereichen.

http://www.bpi-solutions.de/?L=000000

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.