Heraeus Noblelight erhält den 1. Preis beim Deutschen Award für Nachhaltigkeit im Bereich Umweltschutz und Gesundheit

0

Am 9. Juni wurde der Deutsche Award für Nachhaltigkeitsprojekte im Rahmen einer klimaneutralen Veranstaltung in Berlin vergeben. Die Initiatoren – das Deutsche Institut für Service-Qualität, der Nachrichtensender ntv und das DUP UNTERNEHMER-Magazin – prämierten Projekte aus allen Wirtschaftsbereichen, die Nachhaltigkeit vorbildhaft umsetzen.

Heraeus Noblelight erhielt den 1. Preis in der Kategorie Umweltschutz und Gesundheit für das Projekt „Soluva® Air: UV-Luftdesinfektion für Schulen, Kindergärten, Pflegeheime, Wartezimmer, öffentliche Verkehrsmittel“.

Eine Jury bewertete die eingereichten Nachhaltigkeitsprojekte anhand von vier Fokusbereichen: Wirkungsgrad/Nutzen des Projekts, Innovation, Relevanz für das Kerngeschäft des Unternehmens und die Branche sowie Aktualität. Schirmherrin des Preises ist Brigitte Zypries, Bundesjustiz- und Bundeswirtschaftsministerin a. D.

UV-Desinfektion reinigt sicher und ist zukunftsfähig

Ein sehr effizienter Schutz gegen Corona-Viren und andere gefährliche Keime ist die Luftreinigung mit UV-Licht.

Geräte mit UV-Desinfektion sind nachweisbar geeignet, mehr als 99% der Viren in der Luft zu zerstören.

UV-C Entkeimung ist zudem chemiefrei, trocken und hoch effizient. Durch den Einsatz von UV-Desinfektionsgeräten kann der Einsatz von chemischen Mitteln minimiert werden.

Anders als mit HEPA Filtergeräten müssen keine Filter ausgetauscht werden, denn die UV-Lampen von Heraeus Noblelight halten etwa 16.000 Stunden zuverlässig.

Ausführliche Informationen zur Preisverleihung finden Sie hier

Weitere Informationen zur Luftreinigung mit UV-Licht finden Sie unter soluva.com

www.heraeus-noblelight.com

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.