INDUSTRIEPREIS 2018: Bewerbungsphase bis 1. März verlängert

0

Aufgrund der großen Nachfrage hat sich der Huber Verlag für Neue Medien entschieden, die Bewerbungsfrist für den INDUSTRIEPREIS 2018 zu verlängern: Interessierte Unternehmen haben somit noch bis zum 01. März 2018, um 24 Uhr Zeit, sich zu bewerben und ihre fortschrittlichen Industrieprodukte kostenfrei einzureichen.

 Zur Wahl stehen 14 Kategorien – von Antriebs- und Fluidtechnik über Mikrosystemtechnik bis Zulieferer. Bewerben können sich Firmen jeder Größe, vom kleinen Familienbetrieb bis zum großen Industrieunternehmen. Alle Einreichungen werden von einer Fachjury aus Wissenschaftlern, Professoren und Industrie-Branchenexperten bewertet. Bei der Beurteilung der einzelnen Lösungen stehen vor allem der ökologische, gesellschaftliche, ökonomische und technologische Nutzen im Vordergrund. Neben dem Kategoriesieg haben alle Bewerber auch die Chance, Gesamtsieger des INDUSTRIEPREIS 2018 zu werden.

 

Integrated Industry – dieses Motto steht für ein neues Zeitalter

 Seien Sie dabei, nutzen Sie die Gelegenheit ein Stück Zeitgeschichte zu schreiben und bewerben Sie sich direkt online – kostenlos, in wenigen Minuten. Hier geht’s zum Bewerbungsformular.

 Die Siegerbekanntgabe erfolgt am 20. März, also rechtzeitig vor der HANNOVER MESSE, über das große Mediennetzwerk der Huber Verlag für Neue Medien GmbH und der Initiative Mittelstand. Alle Teilnehmer profitieren außerdem schon vor der Preisverleihung von der medialen Aufmerksamkeit auf den Preis und können ihre Produkte einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen. Der Verlag fördert auf diese Weise besonders fortschrittliche Industrieunternehmen, die sich den aktuellen Herausforderungen mit neuen Ideen stellen.

 Weitere Informationen zum INDUSTRIEPREIS 2018 gibt es hier.

http://industriepreis.de/2018/anmeldung

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.