Industriepreis für hervorragende Leistungen

0

Georgensgmünd (D): Christoph Wechsler, 24 Jahre alt, erhielt Ende Juli den Industriepreis für seine herausragenden Leistungen an der Maschinenbauschule Ansbach. Den Preis verleiht die Firma Toolcraft Jahr für Jahr den Besten der Abschlussklasse. Die Freude ist auf beiden Seiten groß: Christoph hat seine Weiterbildung zum Techniker mit Bravour bestanden und Toolcraft erhält einen ausgezeichneten Kollegen zurück.

Ausbildung bereits in Spalt absolviert

Zur Schule ging der Spalter Hobbyfußballer in Roth. Nach seinem Abschluss begann Christoph eine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker des Einsatzgebietes Formentechnik, kurz Formenbauer genannt. Dabei gehörten der Bau und die Instandhaltung von Formen sowie die Herstellung von Bauteilen und Baugruppen für Werkzeuge zu seinem Aufgabengebiet. Schließlich entschied sich Christoph für eine Weiterbildung zum Maschinenbautechniker. An der Maschinenbauschule Ansbach lernte er weitere zwei Jahre in Vollzeit. Nun hat er seine Ausbildung mit einer Auszeichnung abgeschlossen. „Das schulische Lernen ist mir nicht besonders schwer gefallen“, erinnert sich der Gitarrist der Band Edelexport.

Weiterbildung zum Allround-Talent

Zu seiner Ausbildung gehörte das Entwerfen und Berechnen maschinenbautechnischer Systeme sowie das Projektieren technischer Anlagen. Weiterhin lernte Christoph die Planung und Steuerung von Fertigungsabläufen. Als weitere Arbeitsgrundlage eines jeden Maschinenbautechnikers dient die technische Zeichnung. Auch im Bereich der CAD/CAM Technologie hat Christoph einiges hinzugelernt. Um seine Weiterbildung zum Allround-Talent zu vervollständigen, ermöglichte ihm Toolcraft eine Sprachreise durch England. „Die Reise war sehr interessant. Neben den Unterrichtsstunden, war es vor allem die Erfahrung, neue Leute kennenzulernen und allein im Ausland unterwegs zu sein, die mir viel Spaß gemacht hat, “ bestätigt Christoph.

Vielversprechende Zukunft im Formenbau

Maschinenbautechniker sind in ihrem Einsatzgebiet sehr breit angelegt. Sie arbeiten in den verschiedensten Wirtschaftsbereichen und zahlreichen Verwaltungen. „Ich fange im September wieder bei Toolcraft in Spalt an. Dort werde ich von erfahrenen Kollegen an die Werkstattleitung des Formenbaus herangeführt“, freut sich Christoph. Dabei kommen ihm seine Erfahrungen als Leiter der Spalter Ministranten ebenso zu Gute wie die während seiner Weiterbildung erworbenen analytischen Fähigkeiten. Und für die Kommunikation mit englischsprachigen Kunden ist er ebenfalls bestens gerüstet, von diesen er auf lange Sicht einen hauptverantwortlich betreuen wird.

http://www.toolcraft.de/dimensionen/spritzguss-und-formenbau.html

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.