Information 4.0 für Industrie 4.0

0

Die Initiative Mittelstand im Gespräch mit der STAR AG. GRIPS ist ein Single Source Content Management System, das produktbezogene Informationen über den ganzen Produktlebenszyklus zur Verfügung stellt. Damit konnte sich die STAR AG in diesem Jahr die Sonderauszeichnung Schweiz beim INNOVATIONSPREIS-IT sichern.

Ihr Produkt ist Sieger beim INNOVATIONSPREIS-IT 2015. Können Sie uns Ihre Lösung in drei prägnanten Sätzen beschreiben?
Unser Produkt GRIPS erfasst, verwaltet und generiert automatisch für jede Situation und jede Sprache passende „Informationsprodukte“. Das sind zum Beispiel Bedienungsanleitungen, Service-Handbücher, Wartungspläne, aber auch Inputs für Diagnosesysteme oder Business-Plattformen sowie Feedback-Auswertungen für die Entwicklung. GRIPS unterstützt kürzere Produktentwicklungs- und Markteinführungszeiten, bereitet Informationen für unterschiedliche Sprachen und Märkte auf, ermöglicht kundenfreundlichere Wartungs- und Reparaturdienstleistungen und fördert kontinuierliche Service- und Produktinnovationen – kurz gesagt: „Information 4.0 für Industrie 4.0“.

Was ist aus Ihrer Sicht das Innovative an Ihrer IT-Lösung?
Die GRIPS-Plattform erfasst und organisiert Informationen vernetzt und produktzentriert. Damit können Informationen automatisiert gewonnen, aktualisiert, interpretiert, übersetzt, publiziert und verteilt werden. Das beschleunigt die Informationslogistik und senkt die Kosten.

Die technische Kommunikation kann so mit kurzen Entwicklungszeiten, hohen Variantenzahlen und flexibler Fertigung problemlos Schritt halten – eben „Information 4.0 für Industrie 4.0“.

Und weil wir nicht nur von der Konstruktion in Richtung Dokumentation blicken, funktioniert der Informationsfluss auch umgekehrt: GRIPS erfasst, wie intensiv Anwender- und Serviceinformationen genutzt werden. Damit bindet GRIPS die Informationsnutzer mit ein und generiert wertvolles Feedback für die Produktentwicklung.

Warum braucht ein Unternehmen eine Lösung wie Ihre und welche Vorteile bietet sie mittelständischen Unternehmen?
Der Mittelstand lebt von innovativen Technologien und flexibler Fertigung. Für den wirtschaftlichen Erfolg ist es essentiell, diesen technologischen Vorsprung ohne Verzögerung an die globalen Märkte zu bringen. Mit GRIPS stehen Begleitpapiere, Produktliteratur und Übersetzungen genau zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung – auch bei flexibler Fertigung, im Sondermaschinenbau, mit Losgröße 1, in Landessprache der Zielmärkte.

Zusätzlich ermöglichen vernetzte Informationen eine neue Qualität der Serviceinformationen. Das schätzen vor allem die Praktiker vor Ort: Kurze planbare Werkstattaufenthalte und individualisierte Service-Dienstleistungen können entscheidende Zusatznutzen gegenüber den Mitbewerbern sein.

Wie lange dauerte die Entwicklung Ihrer innovativen Lösung und planen Sie weitere Optimierungsmaßnahmen?
Die Ursprünge von GRIPS reichen 15 Jahre zurück. Heute ist „Industrie 4.0“ in aller Munde und bestätigt, dass wir mit unserer Philosophie schon damals genau richtig lagen. Wir können und werden uns nicht auf dem Erreichten ausruhen – da geht es uns nicht anders als anderen mittelständischen Unternehmen.

Aus dem praktischen Einsatz bei Unternehmen wie Bruderer, Kässbohrer, Renk, Hilti, Vaillant, EvoBus, Ferrari oder Volvo Trucks wissen wir, vor welchen Anforderungen die Anwender in Zukunft stehen werden. Ganz oben auf der Agenda stehen durchgängige, hochautomatisierte Informationsflüsse von R&D zum After Sales, mit Fokus auf der Integration von PLM- und CAD-Systemen und der Unterstützung adaptiver Service-Delivery-Portale.

Welche fünf Keywords würden Sie mit Ihrer Lösung verbinden?
Intelligent Content
Digital Continuity
After Sales Performance
Produktlebenszyklus-Informationen
Vollautomatisches Multi-Channel Publishing

Wie wichtig ist für Sie die Teilnahme an Wettbewerben wie dem INNOVATIONSPREIS-IT und was bedeutet ein solcher Preis für Ihr Unternehmen und Ihre Arbeit?
Wettbewerbe sind für uns ein Anlass, unser Tun zu reflektieren und mit einem unabhängigen Blick von außen festzustellen, was wir erreicht haben und wo wir stehen.

Umso mehr motiviert und freut es uns, wenn unsere Arbeit durch einen Preis wie den INNOVATIONSPREIS-IT ausgezeichnet und bestätigt wird. Natürlich schätzen wir auch die Marketing-Wirkung des Preises, der „Innovation“ in seinem Namen trägt: Damit wird unsere Innovation im Mittelstand noch präsenter.

Welche Rolle spielt das Thema „Innovation“ Ihrer Meinung nach für den Mittelstand?
Eine sehr große Rolle – wenn nicht sogar die wichtigste. Bekanntlich ist die DACH-Region weder Billiglohnland noch nennenswerter Rohstoffexporteur. Deshalb können Unternehmen im weltweiten Wettbewerb nur mit innovativen Produkten und Dienstleistungen erfolgreich sein. Gerade der Mittelstand kann hier punkten und durch seine hohe Flexibilität Innovationen schnell an den globalen Markt bringen.

Wie schafft es Ihr Unternehmen, dauerhaft innovativ zu bleiben? Wie sieht Ihre Zukunftsplanung aus?
Basis unserer Innovationen ist Kontinuität: STAR bewährt sich seit 30 Jahren erfolgreich als Global Player für multilinguales Informationsmangement. Wir sind ein organisch gewachsenes Unternehmen in Privatbesitz und legen unseren Fokus deshalb auf nachhaltige Konzepte, die auch langfristige Investitionssicherheit geben. Dazu hinterfragen wir den technologischen Mainstream immer wieder kritisch und lassen die Praxiserfahrungen unserer langjährigen Kunden mit einfließen. Rechtzeitig zu erkennen, welche künftigen Herausforderungen unsere Kunden umtreiben, ist der wesentliche Faktor für erfolgreiche Innovation.

Daran werden wir auch in Zukunft festhalten, um die Industrie 4.0 mit Information 4.0 zu unterstützen. Wir erhöhen die digitale Durchgängigkeit und den Automatisierungsgrad im Informationsmanagement: Vom automatischen „Abgreifen“ von Informationen aus Konstruktionsplattformen über intelligente Autorenunterstützung, Übersetzungs- und Terminologieworkflows bis zur vollautomatischen, personalisierten Publikation.

 

Weitere Informationen zur Lösung finden Sie hier

 

Share.

Eine Antwort verfassen