Innenbearbeitung von Hydraulikzylindern mit Hochdruck-Kühlschmierstoff

0

Die ECOROLL AG Werkzeugtechnik hat ein neuartiges Verfahren entwickelt, um Hydraulikzylinder effizienter zu bearbeiten.

Hierzu wurden neue Werkzeuge mit Hochdruck-Innenkühlung sowie eine Werkzeugschnittstelle für den automatischen Werkzeugwechsel entwickelt.

Bislang wird die Fertigung von Zylinderrohren in zwei separate Arbeitsschritte getrennt:
1. Innenbearbeitung des Zylinders auf Tiefbohrmaschine, sowie
2. Enden- und Außenbearbeitung auf einer Drehmaschine.

Neu entwickelte ECOROLL Werkzeuge sowie eine Schnellwechsel-Schnittstelle für BTA-Werkzeuge erlauben nun die Komplettbearbeitung auf der Drehmaschine. Bei diesem Verfahren werden Zylinder aus gezogenen Stahlrohren zunächst mit dem Schälkopf vorbearbeitet. Zylinder aus warmgewalzten Stahlrohren werden zusätzlich vor dem Schälen aufgebohrt. Die Feinbearbeitung durch Glattwalzen erfolgt nach dem automatischen Werkzeugwechsel mit einem separaten Werkzeug. Um eine intensive Kühlung und Schmierung sowie eine effiziente Spanabfuhr und Reinigung der Oberfläche sicherzustellen, werden die Werkzeuge mit einer inneren Hochdruck-KSS Zufuhr ausgerüstet.

MB

http://www.ecoroll.de/unternehmen/aktuelles/news-display/article/innenbearbeitung-von-hydraulikzylindern-mit-hochdruck-kuehlschmierstoff.html

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.