Innovationstag zwischen Geschichte und Zukunft / Partner informieren sich über die neuen UC-Lösungen für die digitale Transformation

0

Der zweite Innovationstag von Ferrari electronic, einem führenden Hersteller von UC-Lösungen, fand am 15. September unter dem Motto „Gelebte digitale Transformation“ in Potsdam statt. Auf dem exklusiven Event informierten sich rund 50 Teilnehmer über die Neuigkeiten aus der OfficeMaster-Produktfamilie für Unified Communications. Mit OfficeMaster Suite 6.1 stellten die Berliner ihr neues Software Release vor; zudem standen Fax over IP, Zutrittskontrolle und Call Recording – vor allem für Banken aufgrund neuer gesetzlicher Bestimmungen ein aktuelles Thema – auf der Agenda. Den stilvollen Rahmen für die Veranstaltung bildeten zwei geschichtsträchtige Orte: Die Garage du Pont sowie die Villa Schöningen an der Glienicker Brücke in Potsdam.

„Gelebte digitale Transformation“ – mit diesen Worten eröffnete Stephan Leschke, Vorstandsvorsitzender von Ferrari electronic, die Veranstaltung. Dass sich dieser Anspruch und Pioniergeist seit mehr als 25 Jahren in der gesamten Palette der UC-Lösungen wiederfindet, erfuhren etwa 50 geladene Partner auf dem zweiten Innovationstag in Potsdam. Mit seinen innovativen Produktneuerungen und -erweiterungen ebnet Ferrari electronic den Weg für smarte Geschäfts- und Kommunikationsprozesse sowie in die IP-Welt und in die Cloud. So wird digitale Transformation vom geflügelten Wort zum Kinderspiel.

Zukunftsfähige Lösungen für smarte Geschäftsprozesse

Schon seit den 1990er Jahren gehört Ferrari electronic zu den Vorreitern im Bereich der IP-Technologie. Die UC-Trends immer im Blick, entwickelt das Unternehmen seine OfficeMaster-Familie konsequent weiter. Zu den Innovationen zählen:

– OfficeMaster Suite 6.1, die einzige UC-Software auf dem deutschen Markt mit DirectSIP: Fax over IP lässt sich mit ihrer Hilfe ohne Hard- und Software von Drittanbietern realisieren. Neu in der Version 6.1 ist unter anderem die SAP-Zertifizierung und Anbindung an Microsoft Office 365.

– OfficeMaster EntryControlServer, eine rein Software-basierte Lösung für die Integration von Video-Türsprechanlagen in Skype for Business oder künftig auch Cisco Telefonanlagen.

– Cloud Connector Edition, mit der die Mediagateways und Session Border Controller zu multifunktionalen Schlüsselstellen in der ITK werden – in der Cloud, On-Premises oder in hybriden Szenarien.

– Sanfte Migration auf All-IP: Primärmultiplexanschlüsse mit S2M Schnittstellen sind ab spätestens 2018 Geschichte. Mit dem OfficeMaster Gate Advanced R2 erhalten Endkunden, die noch eine ISDN-Anlage betreiben, Investitions- und Innovationsschutz – auch in der All-IP-Welt.

– OfficeMaster CallRecording, eine Telefonmitschnitt-Lösung, die unter anderem die gesetzlichen Anforderungen von MiFID II erfüllt.

– MeetS4B, eine kürzlich vorgestellte Webkonferenz-Lösung für global agierende Unternehmen. Die Plattform wurde von der LM-IT aus Osnabrück entwickelt und basiert auf Skype for Business. Die Session Border Controller von Ferrari electronic harmonisieren die unzähligen auf dem Markt existierenden SIP-Trunks und garantieren ausfallfreie Telefonie.

Unter dem Motto „Smart Business“ gaben die Berliner darüber hinaus einen Ausblick in die Zukunft. OfficeMaster dient in diesen Szenarien in Verbindung mit Kalenderdaten aus Outlook, Office 365 oder Google als Schaltzentrale für Gebäudeautomation und Gerätesteuerung.

Partner-Modell zahlt sich aus

Stephan Leschke zog eine durchweg positive Bilanz für das erste Halbjahr: „Wir verzeichnen eine sehr erfreuliche Umsatzentwicklung – eine Entwicklung, die auch auf die gute Zusammenarbeit mit unseren Partnern zurückzuführen ist. Dafür möchte ich mich heute ganz herzlich bedanken und freue mich, wenn sie ihre Kunden weiterhin mit dem Portfolio der Ferrari electronic in eine erfolgreiche Zukunft begleiten.“

Reise in die Vergangenheit: Ausgefuchste Agenten und schmucke Oldtimer

Als Kulisse für den zweiten Innovationstag wählte Ferrari electronic einen historischen Hotspot in Potsdam: An der Glienicker Brücke verlief zwischen 1961 und 1989 die Mauer, die Ost und West voneinander trennte. Daran erinnert heute noch eine Ausstellung in der Villa Schöningen, in der die Teilnehmer zum Abschluss des Innovationstages auf den Spuren von Agenten und Spionen wandelten. Auch der Veranstaltungsort selbst versprühte einen besonderen Charme: In der Garage du Pont befand sich in den 1930er Jahren eine Tankstelle. Das Lebensgefühl von Savoir Vivre und Film Noire genossen die Teilnehmer dort ebenso wie den Anblick der polierten Oldtimer.

www.ferrari-electronic.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.