Instandhaltungscontrolling

0

In Zeiten des verschärften Wettbewerbs und massiven Kostendrucks lautet eine Forderung, Transparenz in die Black Box Instandhaltung zu bringen. Weil in vielen Unternehmen die Leistung der Instandhaltung nicht adäquat beurteilt wird, herrscht oft die Meinung, dass dieser Bereich zu kostenintensiv ist. Unser Seminar „Instandhaltungscontrolling“ hilft Ihnen, die typischen Fragen zu klären: Wie lässt sich die Wettbewerbsfähigkeit der Instandhaltungsleistungen darstellen? Wie erstellt man ein ­optimales Instandhaltungsbudget? Wie sieht ein sachgerechtes Instandhaltungscontrolling aus?

Themen

  • Transparente Darstellung der Instandhaltungs­leistungen und -kosten
  • Aufbau eines Instandhaltungscontrollings
  • Steuerung der Instandhaltung mit Kennzahlen
  • Risikobasiertes Instandhaltungscontrolling und ­effektiver Budgeteinsatz
  • Faktor Mensch: Zielvereinbarungen und stabile Prozesse
  • Aussagefähige Anlagenhistorien und konsequente Nutzung moderner IKT-Systeme

Qualifikationsziele
Nach dem Seminar wissen die Teilnehmer,

  • warum das Instandhaltungscontrolling ein wesent­liches Instrument für die Steuerung einer modernen ­Instandhaltung ist,
  • welche Bestandteile ein modernes Instandhaltungs­controlling hat und
  • wie sie Controlling-Instrumente in ihrem eigenen ­Unternehmen effizient einsetzen.

http://www.stuttgarter-produktionsakademie.de/Instandhaltungscontrolling.im_ic.0.html?&no_cache=1&sword_list[]=Instandhaltungscontrolling

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.