Integrated Energy

0

Nach dem integrierten Klima- und Umweltprogramm der Bundesregierung sollen die Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2030 um 40 % reduziert werden. Um dies zu erreichen, müssen Kohlekraftwerke geschlossen und vermehrt in erneuerbare Energien investiert werden. 2017 wurden bereits 33 % des gesamten Stroms aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen. Im Jahr 1990 waren es im Vergleich dazu nur 4 %.

Erneuerbare Energien in der Industrie

Fast die Hälfte des gesamten Stromverbrauchs in Deutschland fällt auf die Industrie. Neben verschiedenen Stromeinsparmaßnahmen müssen Techniken zur Gewinnung und Speicherung erneuerbarer Energien weiterentwickelt werden.

Intelligente Energiesysteme

Unter Smart Grids versteht man intelligente Stromnetze und –speicher, welche in Zukunft ein sicheres und effizientes Energiesystem ermöglichen sollen. Dabei werden viele Energieerzeugungsanlagen an das Netz angeschlossen und der Strom entsprechend ins Verteilernetz eingespeist. Smart Grids ermöglichen ein effizientes Zusammenspiel von Erzeugung, Speicherung und Verbrauch. Auch Erdgas- und Fernwärmenetze können in die Smart Grids eingebunden und als weiterer Energiespeicher genutzt werden. Das oberste Ziel für die innovativen Energiesysteme ist der effiziente Einsatz der Stromerzeugung.

Herausforderungen für Energiesysteme

Eine der größten Herausforderungen für den Aufbau von Energiesystemen ist die energetische Sanierung der Infrastruktur. Durch die Beteiligung zahlreicher Energieerzeuger sind die Entscheidungswege lang und gemeinsame Lösungen werden dadurch deutlich erschwert. Gleichzeitig bietet sich hier ein großes Potential. Mit der ganzheitlichen Optimierung eines Energiesystems lässt sich viel erreichen! Wohnhäuser, Unternehmen und Fabriken werden zu dezentralen Energielieferanten, Energiespeicher sowie Energieverteiler. Strom entsteht vor Ort, wird in Wasserstoff umgewandelt und gespeichert und kann bei Bedarf wieder in Strom verwandelt werden. Das Ziel ist eine autarke Einheit an Stromerzeugern, die sich vollständig selbst durch erneuerbare Energien mit Strom versorgen kann.

Um dies zu erreichen werden neue Innovationen benötigt. Die Huber Verlag für neue Medien GmbH verleiht jährlich den renommierten INDUSTRIEPREIS. Am 1. März war Bewerbungsschluss. In der Kategorie Energie & Umwelt gingen zahlreiche Lösungen ein. Bis zur Preisverleihung am 20. März bleibt es spannend. Wer wird als  Sieger des INDUSTRIEPREISES in der Kategorie Energie & Umwelt hervorgehen? Mit welcher Lösung wird der Sieger die Industrie, Gesellschaft und Umwelt bereichern? Weitere Informationen zum INDUSTRIEPREIS gibt es hier .

Ihr Ansprechpartner:

Redaktion der Initiative Mittelstand

Huber Verlag für Neue Medien GmbH
Lorenzstraße 29
D-76135 Karlsruhe
Tel. +49 721 15118-17
Fax +49 721 15118-11
http://www.imittelstand.de
http://www.huberverlag.de
http://www.aktiv-verzeichnis.de
http://news.imittelstand.de

Share.

Eine Antwort verfassen