Interactive Intelligence erfüllt internationale Compliance Vorgaben in allen Rechenzentren weltweit

0

Interactive Intelligence Group Inc. (Nasdaq: ININ), weltweit führender Anbieter von Cloud Services für Customer Engagement, Communications und Collaboration, erfüllt mit seinen Lösungen PureCloud und Communications as a Service (CaaS) in allen weltweit verteilten Rechenzentren die internationalen Compliance-Anforderungen.

„In den mehr als 20 Jahren, die wir im internationalen Contact Center-Markt aktiv sind, konnten wir viel Erfahrung sammeln, was die Themen Sicherheit, Compliance und höchste Datenschutzstandards betrifft. Uns ist die Verantwortung bewusst, die das tägliche Sammeln von sensiblen Kundendaten mit sich bringt“, sagt Dr. Donald Brown, Gründer und CEO von Interactive Intelligence. „Wir haben unsere Compliance-Zertifizierungen vollständig aktualisiert und erfüllen mit unserem Angebot somit auch international alle Compliance-Kriterien. Unsere weltweiten Kunden können sich damit darauf verlassen, die sichersten und vertrauenswürdigsten Cloud-Services auf dem Markt zu bekommen.“

PureCloud baut auf einer Microservice-Architektur auf und läuft auf Amazon Web Services (AWS). Es hat den Status SSAE 16 der Standards for Attestation Engagements und SOC2 Typ II (ISAE 3402) der International Standard on Assurance Engagements erreicht.

CaaS, die Single Tenant Contact Center-Cloud-Lösung von Interactive Intelligence, erhielt die Bestätigung für seine 14 weltweiten Rechenzentren durch die Erweiterung der Vorgaben und erfüllt nun den Status SSAE 16 der Standards for Attestation Engagements und SOC 2 Typ II der International Standard on Assurance Engagements (ISAE 3402). Zudem hat Interactive Intelligence CaaS auch für den Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) zertifiziert und zwar nach PCI-DSS 3.1-Standard für die USA und die Europäische Union.

Die aktualisierten Zertifizierungen bestätigen die Wirksamkeit der Kontrollen von Interactive Intelligence, wenn es um die Trust-Service-Grundsätze für Sicherheit, Verfügbarkeit und Vertraulichkeit geht und das für das gesamte Cloud-Geschäft in allen Rechenzentren weltweit.

Interactive Intelligence bietet folgende zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen für seine Cloud-Kunden:
–    Mehr-Ebenen-Schutz und Datenzugriffsbeschränkungen.
–    Services, um sich gegen Cyber-Angriffe abzusichern und vor Bedrohungen zu schützen.
–    Funktionen, die Antivirus-Management und Scans von Schwachstellen, einen Sicherheits Audit-Trail, sowie Ressourcen-Tracking umfassen.
–    Technische Unterstützung durch geschultes Personal rund um die Uhr, um die Verfügbarkeit der Dienste zu maximieren.

Interactive Intelligence erhöht zudem die Sicherheit seiner bei Kunden installierten Software, Customer Interaction Center (CIC). CIC erhält die verbesserte ISO 27001:2013-Zertifizierung. Die Prüfung ergab, dass das Information Security Management System von Interactive Intelligence an ihrem Hauptsitz und allen Niederlassungen effektiv funktioniert. Dazu zählen die Niederlassungen in Frankfurt am Main; Indianapolis, USA (Hauptsitz von Interactive Intelligence); Jacksonville, USA; Kuala Lumpur, Malaysia; Montreal, Kanada; Slough, Großbritannien und Sydney, Australien.

Interactive Intelligence bietet weitere Industrie-Zertifizierungen auf betrieblicher Ebene (ISO 9001, Sarbanes-Oxley und Japan Privacy Mark); auf CIC-Ebene (Joint Interoperability Test Command); und auf der CaaS Ebene (HIPAA und G-Cloud6 U. K.). Es ist auch für die EU/Schweiz Safe Harbor Privacy selbstzertifiziert. *

Mehr zu dem Thema PureCloud erfahren Sie unter https://www.inin.com/de/customer-engagement/cloud-contact-center. Dort können Sie PureCloud kostenlos testen.
PureCloud wird auch an mehreren Terminen live in einer Online-Vorführung vorgestellt. Die Anmeldung erfolgt unter http://c3.inin.com/engage-demo-germany

* Anmerkung über EU Safe Harbor: Am 6. Oktober 2015 hat der Gerichtshof der Europäischen Union EU Safe Harbor für ungültig erklärt. Interactive Intelligence verfolgt und erweitert seine Safe Harbor Selbstzertifizierung weiter und beobachtet die Aktivitäten in Bezug auf die vorgeschlagene Ersetzung Regulierung „Privacy Shield“ aufmerksam.

https://www.inin.com/de/customer-engagement/cloud-contact-center

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.