Inventurmanagement mit PHPW 5 von Optibit

0

Mit der Version 5 seines Warenwirtschaftssystems PHPW bietet die Optibit GmbH & Co. KG noch weiter verbesserte Inventurfunktionen mit voller MDE-Unterstützung.

Die Inventarfunktion kann mit seinen leicht bearbeitbaren Listen und Prüfsummen nun auch bequem mit Tablet-PCs und MDE-Smartphones wie dem Optibit Scanphone bedient werden. Benutzer erfassen den Lagerbestand dabei ganz einfach über die leicht bedienbare Touch-Oberfläche oder per Barcode, auch in Lagerbereichen ohne stabile WLAN-Verbindung.

Die umfassenden Auswertungen zeigen in Echtzeit wichtige Daten wie Fehlmengen und Überbestände, aber auch Betriebsindikatoren wie Lagerbewegung und Durchschnittsbestände. Gerade auch für junge Unternehmen, für die der Lagerbestand meist der einzige Indikator für den Betriebserfolg ist, wird es mit PHPW5 kostengünstig und einfach die Bestandsaufnahme abzuwickeln.

Alle Zahlen stehen sofort für diverse Auswertungen zur Verfügung und werden mit den Zahlen des Geschäftsbetriebs abgeglichen. So können für die Zukunft wichtige Entscheidungen auf verlässlichen Daten begründet und getroffen werden.

PHPW5 bietet als vollumfängliche Unternehmenssoftware seinen Kunden neben der Inventur die komplette Funktionalität, die ein Betrieb benötigt: Vorgangsbearbeitung, Buchhaltung, Kontaktverwaltung, Artikel und Lager, Aufgabenmanagement, E-Mail, Service und Verleih. Als webbasierte Software mit modularem Aufbau passt sich PHPW von Optibit genau dem Bedarf des Kunden an und ist dabei plattformunabhängig und von jedem Ort aus nutzbar. Viele Module können alleinstehend gemietet oder gekauft werden.

Interessenten an der Warenwirtschaft PHPW können mit Optibit einen Vorführtermin vereinbaren oder auf http://www.phpw.de einen Zugang zur Demoversion anfragen.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.optibit.de.

www.optibit.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.