IT-Verbund entzerrt Verkehrssituation in Logistikzentren

0

Zusammenarbeit von Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics und AXIT löst „gordischen Knoten“ in der Logistik

Weniger Staus, kürzere Umschlagszeiten, weniger gebundene Assets im Prozess: Mit der Zusammenführung von zwei unterschiedlichen IT-Anwendungsbereichen haben die Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics (SPPAL) und AXIT eine neue Lösung zur Steuerung von Güterströmen entwickelt. Im Zentrum der Cloud-basierten Lösung für Luftfracht- und Paketzentren, Häfen und anderen hoch frequentierten Logistikstandorten steht ein Control Tower, mit dem die standortbezogenen Transport-bewegungen innerhalb und außerhalb von Logistikzentren koordiniert werden können.

„Wir schaffen ein neues Maß an Transparenz für Logistikzentren“, sagt der Chef von SPPAL Michael Reichle. Das Unternehmen ist auf Automatisierung von intralogistischen Prozessen sowie Frachtabfertigung spezialisiert. Zusammen mit dem Cloud-Spezialisten AXIT ist es gelungen, die ein- und ausgehenden Sendungsströme eines Logistikzentrums mit den Prozessen im Lager und auf dem Betriebshof zu verknüpfen.

„Das Logistikzentrum ist über den Transportverlauf frühzeitig im Bild und kann seine Kapazitäten deutlich präziser und effizienter planen als zuvor“, erläutert Holger Schmitt, CEO von AXIT, einen Vorteil der Lösung.

Wann trifft welcher LKW mit welcher Fracht am Standort ein? Welche Rampe ist aktuell frei? Wie viele Mitarbeiter werden im Wareneingang benötigt? AXIT bündelt mit der Logistik IT-Plattform AX4 alle Sendungsinformationen, bildet den Transportverlauf ab und avisiert Liefertermine. SPPAL übernimmt mit dem „Dock & Yard Management“ (DYM) die Steuerung der Güterbewegungen ab Werkstor. Beide Systeme liefern Informationen für einen Control Tower und erlauben das integrierte Management der gesamten Lieferkette vom Versand, über den Transportweg, bis an die Rampe des Logistikzentrums und hinein in seine Läger und Sortieranlagen.

SPPAL unterstützt mit der IT rund um Sortieranlagen, automatischer Adresserkennung und Barcodelabeling die innerbetrieblichen Abläufe. Die AX4 Plattform von AXIT, übernimmt die Steuerung wieder, sobald die Sendungen in umgekehrter Richtung zur Verladung bereitstehen. Somit ergänzen sich die Leistungen der beiden Unternehmen entlang der Lieferkette ideal.

Einzelheiten zu den Möglichkeiten der neuen IT-Lösung für Logistikzentren finden sich unter www.axit.de/logistikzentren.

http://www.axit.de/

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.