LCD-Fernseher schneiden in Tests gut ab

0

Wer sich für einen LCD-Fernseher entscheidet, hat die Qual der Wahl! Denn die Auswahl der Hersteller ist nicht nur groß, sondern auch die verschiedenen Modelle überzeugen insgesamt in Qualität und Feature-Auswahl.

In vielen Wohnzimmern ist er bereits vorhanden: der LCD-Fernseher. Wer diese aktuelle Fernsehtechnik noch nicht besitzt, kann durch etwas Recherche das passende Modell herausfiltern. Im Internet kann man besonders leicht ein günstigstes Angebot finden. Es gilt: LCD aussuchen, Preise vergleichen und clever Geld sparen auf PREISVERGLEICH.de. Statt mit Leuchtröhren wird das Bild bei dieser Technologie über eine kristalline Flüssigkeit erzeugt. Der sichtbarste Vorteil von LCD-Fernsehern ist, dass sie sehr flach sind. Daher werden sie auch als Flachbildfernseher bezeichnet. Sie nehmen nicht mehr so viel Platz weg wie beispielsweise der alte Röhrenfernseher und passen sich somit problemlos in die Raumgestaltung ein. Auch gesundheitlich überzeugen LCD-Modelle im Vergleich zu vorherigen Technologien. So geben sie keine Röntgenstrahlung mehr ab und erzeugen weniger magnetische Felder.

Samsung und Panasonic führen Markt an

Die Auswahl an Herstellern für LCD-Fernseher ist sehr groß. Um die Entscheidung für das neue TV-Gerät zu erleichtern, können Testergebnisse hilfreich sein. Insgesamt schneidet die Samsung UE-Reihe sehr gut ab. Verschiedene Tester, wie Stiftung Warentest, stellen fest, dass die Marke ein super Preis-Leistungs-Verhältnis bietet und mit einem guten Bild überzeugt. Auch die Auswahl an Zubehör verhilft zu diesem Testergebnis. Die Geräte von Panasonic, Sony und Grundig ähneln sich in der Qualität, allerdings verlieren die Modelle im Test aufgrund eines weniger guten Tons an Punkten. Zu beachten ist generell: je mehr Features der Fernseher hat, desto teurer wird die Neuanschaffung. Vor dem Kauf sollte man also überlegen, welche neuen Technologien einen interessieren. Die Verbraucherzentrale gibt weiterhin zu bedenken, dass gerade Fernsehgeräte viel Strom verbrauchen und man daher bei der Auswahl auf die Energieeffizienzklasse A setzen sollte.

Share.

Eine Antwort verfassen