LeanManagement zur bauma – Werksproduktionssteuerung und Kolonnenplanung als Erfolgsfaktoren im Tief- und Straßenbau

0

Die Produktionsplanung im Asphaltmischwerk vorausschauend und flexibel planen und takten – das firmApp zur Werksproduktionssteuerung macht dem Mischmeister das Leben einfacher! firmApps sind kleine Helferlein der PRAXIS Software AG, dem Branchenexperten für die Abbildung der Geschäftsprozesse in den Zulieferwerken des Tief- und Straßenbaus. Das firmApp Werksproduktionssteuerung ermöglicht es dem Mischmeister, die von seinem Asphaltmischwerk bereitzustellenden Materialmengen vorzuplanen und tagesbezogen anzupassen. Es ist direkt auf die Bedürfnisse des Mischmeisters zugeschnitten, die integrierte Drag&Drop Technologie ermöglicht eine schnelle Verteilung bzw. Umplanung der Mischaufträge. D.h. wie bei einer Magnettafel können Planungen per Schiebefunktion verlegt werden. Das firmApp stellt hierzu verschiedene Übersichten zur Verfügung. Auf diese Weise kann der Mischmeister wochenweise und baustellenbezogen die Kapazitäten seines Werkes planen und takten.

Berücksichtigung von Taktkartendaten

In die Werksproduktionssteuerung fließen die Taktkartenplanungen aus dem LeanManagement mit ein. Erstellt ein Bauleiter eine Taktkarte für die Material- und LKW-Planung der Asphaltbaustelle, so wird im Anschluss für die betreffende Mischgutsorte automatisch ein Zeitblock in der Produktionsplanung des Mischwerks erzeugt. Die Taktkartendaten sind in der Planung fixiert und können nicht zeitlich per Drag&Drop verschoben werden. Dies garantiert eine Just-in-Time Lieferung des Materials und gibt allen Beteiligten hohe Planungssicherheit und Transparenz in den Abläufen sowie Verantwortlichkeiten.

Produktionsplan interagiert mit der Kurzfrist-/Mittelfrist-Dispo

Die Werksproduktionssteuerung bietet detaillierte Produktionspläne für einzelne Kalendertage bis hin zu Wochenübersichten für die Grob-Vorplanung 2 Wochen im Voraus. Immer mit der Möglichkeit Zeiten und Mengen zu ändern oder Einträge hinzuzufügen oder zu entfernen.

Die Kurz-Mittelfrist-Dispo zeigt dem Mischmeister den detaillierten Produktionsplan der kommenden Kalenderwochen in Form eines GANTT-Diagramms an. Planungen lassen sich bequem per Drag&Drop jederzeit zeitmäßig verschieben.

Kolonnenplanung: Mensch, Maschine und Ressourcen auf der Baustelle planen

Eine gute wirtschaftliche Vorplanung erweist sich auch beim Kolonnenteam und den Maschinen als Erfolgsfaktor. Steht der benötigte Fertiger zur Verfügung oder muss eine Maschine aus dem Mietpark genutzt werden? Schritt für Schritt stellen Sie mit den PRAXIS-Anwendungen die Kolonne zusammen. Eine Live-Volltextsuche unterstützt beim Auffinden der gewünschten Ressourcen. Im Anschluss an die Planung einer Kolonne kann direkt die Taktkarte erstellt oder eine Materialbestellung beim Mischwerk ausgelöst werden.

Die integrierte Drag&Drop-Funktionalität ermöglicht darüber hinaus eine schnelle Neuorganisation, wenn sich Terminplanungen verändern und Geräte oder Mannschaft neu eingeteilt werden müssen. Das firmApp Kolonnenplanung ist ein Instrument zur mittelfristigen Planung von Baustellen bezüglich Mannschaft, Maschinen und Ersatzteilen. Planen Sie zuverlässig Ihre Ressourcen und prüfen Sie deren Verfügbarkeit für anstehende Projekte. Einfache Bedienung macht das firmApp zum idealen Planungstool im schnelllebigen Tagesgeschäft und erlaubt es dem Anwender jederzeit problemlos und flexibel agieren zu können.

Das firmApp kann unabhängig vom LeanManagement eingesetzt werden, ist aber eng mit diesem verknüpft. Gemeinsame Stammdaten zu Maschinen und Baustellen gewährleisten eine einheitliche Datenbasis. Verbindungen zur WDV2015 und AMAS runden das Ganze ab und bieten für die Nachbetrachtung weitreichende Möglichkeiten zur Datennutzung sowie Auswertung.

Zum wiederholten Mal zeigen zwei Branchenexperten was Sie drauf haben. Auch zur diesjährigen bauma präsentieren die PRAXIS Software AG und Pfister Waagen Bilanciai Ihre Partnerschaft, und zeigen dem interessierten Publikum die Neuheiten im Bereich mobiler und stationärer Verladung, Automatisierungstechnik und Softwareanwendungen für die Prozessabläufe im Steinbruch, Kies-, Asphalt- oder Recyclingwerk mit der WDV2015 und dem LeanManagement für effizienten Asphalteinbau.

Schwerpunkte am Gemeinschaftsstand mit Pfister Waagen Bilanciai in Halle C1 Stand 226:
– Halb-/vollautomatische Verladung
o Straßen- und Fahrzeugwaagen
o Gleiswaagen, Mobile Eisenbahnwaagen

– WDV2015 und LeanManagement im Rohstoffwerk und Straßenbau
o 1-Blatt-Lieferschein
o Lieferscheinportal bau-ELSE.de
o Baustellenmanagement und Kostencontrolling
o Disposition im Baustellennahverkehr

Alle Interessierten treffen Pfister und PRAXIS zur bauma in Halle C1 am Stand 226.

http://www.pfisterwaagengmbh.de/… // www.praxis-edv.de // www.wdv20xx.org // www.baustellenapp.com

www.praxis-edv.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.